Mrz 152019
 

Bevor wir mit den astrologischen Notizen zum Frühlingsanfang am 20.3.2019 beginnen, kurz eine allgemeine Bemerkung: Manche Inhalte bewegen uns jahrelang, weil sich manche Planeten sehr langsam bewegen. Und die sind dann natürlich auch jahrelang in jedem Horoskop enthalten und bestimmen die Zeitqualität. Und dann gibt es Momente, wo sich aus astrologischer Sicht neue Inhalte ergeben. Manchmal häufen sich solche Momente.

Weiterlesen »

Mrz 112019
 

Astrologisch gesehen beginnt das Jahr mit dem Frühlingsanfang, wenn die Sonne 0° Widder erreicht. Das ist diesmal am 20.3.2019 um 22:58:10 mitteleuropäischer Zeit. Dieser Moment setzt einen primären kosmischen Impuls und ermöglicht einen astrologischen Ausblick auf das ganze folgende Jahr. Astrologen nutzen ihn, um einen Blick auf das Weltgeschehen zu werfen. Man kann diesen Moment auf verschiedene Hauptstädte berechnen und daraus ersehen, was politisch in den verschiedenen Ländern in den folgenden 12 Monaten geschieht. Ich habe das ein paar Jahre lang durchgespielt. Die Methode funktioniert vorzüglich.

Was auf der individuellen Ebene genau so gut funktioniert, ist ein Beziehungshoroskop zwischen dem Frühlingsanfang und dem individuellen Geburtshoroskop. Es funktioniert ähnlich wie ein „Solar“, also wie das Einjahreshoroskop, das von einem Geburtstag bis zum nächsten gilt. Aber das Solar zeigt die subjektiven Erlebnisschwerpunkte, während das Beziehungshoroskop mit dem Frühlingsanfang unsere Beziehung zur objektiven Wirklichkeit während eines Jahres zeigt; und zwar von einem Frühlingsanfang bis zum nächsten. Und bald, nämlich am 20.3.2019 ist es wieder soweit.

Wer sich zu seinem Beziehungshoroskop mit dem Frühlingsanfang beraten lassen möchte, bekommt diese Beratung noch bis einschließlich 31.3.2019 zu einem Sonderpreis. Anmeldung bitte per Email an changchub11@yahoo.de

 

Herzlichen Gruß

Vincento

Mrz 102019
 

 

Spiralen des Seins thematisiert das Mandala in der Wahrnehmung und der Kreativität. Das Mandala hilft uns, unsere Kräfte zu konzentrieren und zu entfalten. Schöpferische Übungen und anregende Essays werden von zahlreichen Abbildungen begleitet. Das Buch verknüpft unsere alltäglichen Erfahrungen mit Sichtweisen und Methoden aus buddhistischem und hinduistischem Tantra, NLP, Huna, Astrologie, Alchemie, Dzogchen und der Kunst. Humor, Ästhetik und innovative Ideen erzeugen einen Erfahrungsraum, in dem wir das Mandala als individuelle und universelle Wirklichkeit erforschen und erleben können.

Neuwertig, original verpackt, Softcover, 246 Seiten, über 60 Abbildungen
Preis 20 € inklusive Postzustellung
Bestellung per Email: changchub11@yahoo.de

 10. März 2019  Veröffentlicht von um 14:12  Allgemein, Angebote, Kunst, Rundbriefe, Notizen und Essays Tagged with:  Keine Antworten »
Mrz 092019
 

Chirons endgültiger Eintritt in den Widder war am 18.2.2019 und der Chiron wird nun ungefähr 50 Jahre brauchen, um den Tierkreis ein Mal zu umrunden. Anlass genug, sich einmal eingehend mit dem Chiron zu beschäftigen. Chirons Umlaufbahn verbindet die Umlaufbahnen von Saturn und Uranus. Er ist danach astrologisch gesehen ein Vermittler zwischen dem kollektiven Bewusstsein im Sinne des Saturns und dem schöpferischen, individuellen Bewusstsein im Sinne des Uranus. Was ist damit gemeint?

Saturn will das Alte erhalten, Uranus will das Neue ermöglichen
und Chiron will Beides verbinden.

Das kollektive Bewusstsein des Saturns bezieht sich auf das, was in der Vergangenheit aufgebaut wurde und nun als allgemein akzeptierte Realität gegeben ist. Das individuelle, schöpferische Bewusstsein im Sinne des Uranus bezieht sich auf das, was aus dem Ozean aller Möglichkeiten, also aus dem Neptun heraus, zur Wirklichkeit werden könnte. Chiron verbindet zwischen realen Gegebenheiten und schöpferischen Möglichkeiten.

Weiterlesen »

Mrz 052019
 

Liebe Leserinnen und Leser,

am 6.3.2019 haben wir Neumond in den Fischen. Manche erleben Neumond als Chaos, als Wirrwarr oder „Leerheit“. Eine neue Orientierung entsteht. Als „Saatmoment“ bietet uns der Neumond die Chance, identisch mit uns selbst zu werden und uns auf die Strömung der Zeitqualität einzustimmen. Es lohnt sich, ehrlich mit sich selbst zu sein. Es entsteht ein neues Kraftfeld, das unser Erleben formt. Deshalb heißt es ja auch Neumond und nicht etwa Altmond! 🙂

Weiterlesen »

 5. März 2019  Veröffentlicht von um 14:42  Allgemein, Astrologie, Metaastrologie, Rundbriefe, Notizen und Essays Tagged with:  Keine Antworten »
Mrz 052019
 

Tenzin Gyatso, der 14. Dalai Lama geboren am 6.7.1935 *1

Die technischen Erklärungen finden sich mit Sternchen* versehen am Ende vom Text.

Der Grundimpuls und das Potential des Dalai Lama bestehen darin, Prinzipien wie Liebe, Schönheit und Harmonie in die Lebenswirklichkeit zu tragen und durch das eigene Verhalten zu verkörpern. *2 Das Verhalten des Dalai Lama wird vom Seelischen getragen, sein Verhalten von inneren Empfindungen und der seelischen Wahrnehmung seiner Umgebung bewegt. Im Deutschen würden wir vielleicht sagen, er sei ein „Gemütsmensch“. Aber was für ein Gemütsmensch?! *3

Weiterlesen »

 5. März 2019  Veröffentlicht von um 14:07  Allgemein, Astrologie, Metaastrologie, Rundbriefe, Notizen und Essays Tagged with:  2 Antworten »
Feb 202019
 

Das GZ-Solar wird auf die alljährliche Konjunktion der Sonne mit dem Galaktischen Zentrum berechnet. Es wird ähnlich verwendet, wie die Übergänge der Sonne über die Punkte der Sonnenwenden im Sommer und Winter und der Tag- und Nachtgleichen im Frühling und im Herbst. Das heißt, es gilt für 12 Monate und beleuchtet den Jahresverlauf aus einer ganz spezifischen astrologischen Perspektive.

Welche Perspektive ist das?

Weiterlesen »

 20. Februar 2019  Veröffentlicht von um 17:36  Allgemein Keine Antworten »
Feb 182019
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich starte eine astrologische Forschung zum Mond, zur Lilith und zum Priapus.

Die astrologische Bedeutung des Mondes ist schon recht gut erforscht. Aber es gibt zwei astrologische Faktoren, die sich aus der Bahn des Mondes um die Erde ergeben, nämlich Lilith und Priapus. Die Bahn des Mondes um die Erde ist elliptisch, also gibt es einen Punkt auf dieser Bahn, der von der Erde besonders weit entfernt ist, das ist die Lilith. Und es gibt einen Punkt, der unserer Erde besonders nah ist, das ist der Priapus. Und zu deren Bedeutung gibt es noch offene Fragen. Also würde ich Lilith und Priapus gerne genauer erforschen.

Dazu mache ich Euch folgendes Angebot. Ich berate Euch 15 bis 20 Minuten lang kostenlos zum Mond in Eurem Horoskop und anschließend darf ich Euch 15 bis 20 Minuten lang Fragen stellen, die Lilith und Priapus in Eurem Horoskop betreffen. Ihr braucht kein Vorkenntnisse. Ihr lernt die astrologische Bedeutung des Mondes in Eurem Horoskop besser kennen und ich lerne Lilith und Priapus besser kennen.

Ich seid herzlich eingeladen,
schreibt mir, wenn Ihr Euch angesprochen fühlt.

Vincento

 18. Februar 2019  Veröffentlicht von um 18:32  Allgemein 4 Antworten »
Feb 182019
 

Wenn wir das Verhältnis von Sonne und Mond in den Blick nehmen wollen, bietet sich an, ein Combin zwischen dem Horoskop auf die erste erfolgreiche astronomische Fotografie der Sonne durch den Astronomen Berkowsky und dem Horoskop auf die Mondlandung zu machen. Wir bekommen dadurch ein Urbild für die Beziehungen zwischen Sonne und Mond aus menschlicher Perspektive – aus menschlicher Perspektive deshalb, weil die erste erfolgreiche astronomische Fotografie der Sonne und die Mondlandung ja beide von Menschen unternommen wurden. Wir wissen also dadurch noch nicht, was die Verbindungen zwischen Sonne und Mond für die Ameisen oder für die Grashalme bedeuten. Aber wir wissen, was sie für uns Menschen bedeuten, und das ist ja fürs Erste auch schon mal wirklich sehr, sehr schön

Weiterlesen »

Feb 052019
 

Es ist für mich nicht ganz leicht und paradoxerweise zugleich ganz besonders schön, über den Uranus und sein Zeichen, den Wassermann zu schreiben. Erstens weil mir als jemandem der die Sonne im Wassermann hat, sehr viel dazu einfällt und meine Sichtweise auf das Thema natürlich ziemlich subjektiv ist, und zweitens weil sich der Uranus jenseits der sogenannten „Realität“ im Wirklichen bewegt.

Aus der Perspektive des Uranus betrachtet ist die sogenannte „Realität“ nur ein Teil der Wirklichkeit. „Realität“ ist das Ergebnis kollektiver Vorstellungen über die Wirklichkeit (inklusive kollektiver Wahnvorstellungen) und insofern nur ein Ausschnitt der Wirklichkeit, der zum Teil auch noch trügerischer Natur ist. Was wir als „Realität“ bezeichnen, wird vom geistigen Mainstream, von kollektiven Vorstellungen erzeugt, die dem Saturn unterstehen und der Uranus bewegt sich jenseits davon. Seine Wirkungen reichen zwar auch in den Teilbereich der Wirklichkeit hinein, der als „Realität“ bezeichnet wird. Er ist aber mit den realitätsbezogenen Denk- und Sprachformen nur schwer zu erfassen und zu beschreiben.

Weiterlesen »

 5. Februar 2019  Veröffentlicht von um 22:50  Allgemein Keine Antworten »

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen