Feb 182019
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich starte eine astrologische Forschung zum Mond, zur Lilith und zum Priapus.

Die astrologische Bedeutung des Mondes ist schon recht gut erforscht. Aber es gibt zwei astrologische Faktoren, die sich aus der Bahn des Mondes um die Erde ergeben, nämlich Lilith und Priapus. Die Bahn des Mondes um die Erde ist elliptisch, also gibt es einen Punkt auf dieser Bahn, der von der Erde besonders weit entfernt ist, das ist die Lilith. Und es gibt einen Punkt, der unserer Erde besonders nah ist, das ist der Priapus. Und zu deren Bedeutung gibt es noch offene Fragen. Also würde ich Lilith und Priapus gerne genauer erforschen.

Dazu mache ich Euch folgendes Angebot. Ich berate Euch 15 bis 20 Minuten lang kostenlos zum Mond in Eurem Horoskop und anschließend darf ich Euch 15 bis 20 Minuten lang Fragen stellen, die Lilith und Priapus in Eurem Horoskop betreffen. Ihr braucht kein Vorkenntnisse. Ihr lernt die astrologische Bedeutung des Mondes in Eurem Horoskop besser kennen und ich lerne Lilith und Priapus besser kennen.

Ich seid herzlich eingeladen,
schreibt mir, wenn Ihr Euch angesprochen fühlt.

Vincento

 18. Februar 2019  Veröffentlicht von um 18:32  Allgemein Keine Antworten »
Feb 182019
 

Wenn wir das Verhältnis von Sonne und Mond in den Blick nehmen wollen, bietet sich an, ein Combin zwischen dem Horoskop auf die erste erfolgreiche astronomische Fotografie der Sonne durch den Astronomen Berkowsky und dem Horoskop auf die Mondlandung zu machen. Wir bekommen dadurch ein Urbild für die Beziehungen zwischen Sonne und Mond aus menschlicher Perspektive – aus menschlicher Perspektive deshalb, weil die erste erfolgreiche astronomische Fotografie der Sonne und die Mondlandung ja beide von Menschen unternommen wurden. Wir wissen also dadurch noch nicht, was die Verbindungen zwischen Sonne und Mond für die Ameisen oder für die Grashalme bedeuten. Aber wir wissen, was sie für uns Menschen bedeuten, und das ist ja fürs Erste auch schon mal wirklich sehr, sehr schön

Weiterlesen »

Feb 052019
 

Es ist für mich nicht ganz leicht und paradoxerweise zugleich ganz besonders schön, über den Uranus und sein Zeichen, den Wassermann zu schreiben. Erstens weil mir als jemandem der die Sonne im Wassermann hat, sehr viel dazu einfällt und meine Sichtweise auf das Thema natürlich ziemlich subjektiv ist, und zweitens weil sich der Uranus jenseits der sogenannten „Realität“ im Wirklichen bewegt.

Aus der Perspektive des Uranus betrachtet ist die sogenannte „Realität“ nur ein Teil der Wirklichkeit. „Realität“ ist das Ergebnis kollektiver Vorstellungen über die Wirklichkeit (inklusive kollektiver Wahnvorstellungen) und insofern nur ein Ausschnitt der Wirklichkeit, der zum Teil auch noch trügerischer Natur ist. Was wir als „Realität“ bezeichnen, wird vom geistigen Mainstream, von kollektiven Vorstellungen erzeugt, die dem Saturn unterstehen und der Uranus bewegt sich jenseits davon. Seine Wirkungen reichen zwar auch in den Teilbereich der Wirklichkeit hinein, der als „Realität“ bezeichnet wird. Er ist aber mit den realitätsbezogenen Denk- und Sprachformen nur schwer zu erfassen und zu beschreiben.

Weiterlesen »

 5. Februar 2019  Veröffentlicht von um 22:50  Allgemein Keine Antworten »
Feb 032019
 

Greta Thunberg ist eine junge Frau aus Schweden, die sich für die Lösung der Klimakrise einsetzt und inzwischen viele Anhänger rund um die Welt hat, Kinder Jugendliche und Erwachsene, die sich ebenfalls engagieren. Hier werden einige ihrer astrologischen Konstellationen beschrieben, die technischen Erklärungen finden sich mit Sternchen* versehen am Ende vom Text.

Weiterlesen »

 3. Februar 2019  Veröffentlicht von um 13:49  Allgemein 4 Antworten »
Feb 032019
 

Greta Thunberg is a young woman from Sweden, who works for the solution of the climate crisis and by now she has many followers all around the world, children, youths and adults, who work for the same goal. Here you will find the description of some of her astrological constellations. The technical explanations follow at the end of the text, marked by stars*

Weiterlesen »

 3. Februar 2019  Veröffentlicht von um 13:45  Allgemein 2 Antworten »
Jan 012019
 

2018 war in astrologischer Hinsicht sehr spannend. Mich hat vor allem der Eintritt des Mondknotens in den Krebs beschäftigt. Mein Text über die „Rückkehr der Mondgöttin“ wurde in mehrere Sprachen übersetzt, wofür ich den Übersetzerinnen Pyar Rauch, Vera Toulesvents, Jeanne Prajna, Alhiama Agnes Eber, Luisa Sanchez und einer mir persönlich Unbekannten noch einmal danken möchte. Der Text beschreibt, dass sich die Energien vom Männlichen zum Weiblichen verlagern https://www.vinzent-liebig-blog.de/mondgoettin/#more-4609  und einen Aspekt habe ich vergessen zu erwähnen. Nämlich, dass der Mond in politischen Zusammenhängen „das Volk“ symbolisiert. Es ist also  anzunehmen, dass diese Konstellation, die noch bis Frühjahr 2020 gültig bleibt, auch eine zunehmend stärkere Einmischung der Bevölkerung in die Politik anzeigt. Man könnte z. B. an die Proteste der „Gelbwesten“ in Frankreich denken.

Weiterlesen »

 1. Januar 2019  Veröffentlicht von um 23:27  Allgemein, Astrologie, Metaastrologie, Rundbriefe, Notizen und Essays Tagged with: , ,  Keine Antworten »
Dez 302018
 

Die Intuitionen, die im antiken Mythos zu poetischen Bildern wurden, sind so tief und so essentiell, dass man ihre Bedeutung auf mehreren Ebenen lesen kann. Dies gilt besonders für den olympischen Schöpfungsmythos der griechischen Antike. Hier werden symbolisch die essentiellen ersten Phasen einer jeden Entwicklung skizziert.

Weiterlesen »

 30. Dezember 2018  Veröffentlicht von um 18:21  Allgemein Keine Antworten »
Dez 232018
 

Angesichts der Krise in Europa beschäftigen sich heute Viele von uns mit der Frage, wie sich Europa weiter entwickeln könnte. Für mich als Astrologe stellt sich dabei zunächst die Frage „Wann wurde Europa überhaupt geboren?“. Der Name „Europa“ geht auf einen griechischen Mythos zurück, wonach sich der Gott Zeus in eine phönizische Prinzessin namens Europa verliebte, sich in einen Stier verwandelte und sie in dieser Gestalt auf die griechische Insel Kreta entführte, wo er sich ihr in seiner wahren, göttlichen Gestalt enthüllte. Der Kopf der Prinzessin Europa ist übrigens auf dem 5-€-Schein und der 10-€-Banknote im Wasserzeichen und im Hologramm abgebildet.

Der Ursprung Europas liegt danach in der griechischen Antike und der Mythos, der als der zentrale Inhalt dieser Zeit in Griechenland und nach meiner Sicht auch als Ursprung der europäischen Kultur gelten kann, ist der olympische Mythos. Historiker sagen, dass dieser Mythos ungefähr um 1.600 v. Chr. auf der Insel Kreta entstanden ist – schon wieder Kreta!

Weiterlesen »

 23. Dezember 2018  Veröffentlicht von um 14:05  Allgemein 2 Antworten »

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen