Nov 142019
 

Der Planet Erde ist ein Paradies, nur das Ding mit der Menschheit klappt noch nicht so ganz. Aber, wir arbeiten ja daran. 🙂 Und dass sich diese Arbeit lohnt, hat sich in am 13.11.2019 in Freiburg bei der Einwohner*innenversammlung zum Thema 5G in aller Deutlichkeit gezeigt. Für die Eiligen unter uns sei das Ergebnis dieser Veranstaltung kurz zusammengefasst:

WUNDERVOLL!

Ich bin sehr, sehr erleichtert und dankbar – und so schrieb ich heute erst einmal zwei Dankesbriefe, einen an die Stadt und einen an einen Freund, die Ihr im Anhang findet.

Wer sich die Veranstaltung anschauen möchte, ab der 27. Minute gehts los: Einwohner*innenversammlung in Freiburg zu 5G  

Die Veranstaltung endete offiziell am 13.11.2019 um 22:00 Uhr. Auf diesen Moment ist das folgende Horoskop berechnet, das das Ergebnis der Veranstaltung anzeigt. Hier ein paar Anmerkungen zu den wichtigsten Konstellationen:

Der Grundimpuls liegt im Lebendigen, der auch als ein gemeinsamer sozialer Impuls weiter schwingt. 1* Das Lebendige äußert sich hier als eine seelische Kraft, die sich in Harmonie mit den größeren Lebenszusammenhängen bringen und diese erhalten möchte und aufklärend auf die das Leben von außen bestimmenden Bedingungen einwirken will. 2* Die 5G-kritische Bewegung ist ja auf den harmonischen Ausgleich mit dem Leben und die Erhaltung der fundamentalen Lebenswerte ausgerichtet und betreibt deshalb Aufklärung über die das Leben gefährdenden Risiken von 5G. Die derzeit uns von außen bestimmenden Bedingungen sind die Maßstäbe des Neoliberalismus, der zunehmend lebensfeindliche Züge angenommen hat. Die Einführung von 5G gegen das Vorsorgeprinzip ist nur eine seiner Ausdrucksformen.

Die Kommunikation besteht in einem gemeinsamen, tiefen Nachdenken über die Frage: „Was tut uns und allem Lebendigen wirklich gut?“ – wobei die Dinge aus einer vermittelnden Position gemeinsam und wie aus der Vogelperspektive betrachtet werden. 3* Möglich, dass diese Veranstaltung ein Wendepunkt war, bei der sich das Verhältnis zwischen emanzipierter Bevölkerung und regional mächtigen Gestaltern, also den Kommunalpolitikern zum Besseren gewendet hat. So – hier kommt jetzt ein Exkurs, mit ein paar technischen Begriffen, der auch für Nichtastrologen lesenswert ist. Dieser Exkurs findet sich im Anhang – bitte schaut mal in den Anhang unter 4*!

Es kommt zu einer Wende zum Guten in der Beziehung zwischen Bevölkerung und Kommunalpolitik!

Ein Freund aus dem Erzgebirge schrieb mir kurz nach der Einwohner*innenversammlung: „Es wurde deutlich, dass alle Seiten das aus ihrer Sicht Gute wollen. Verständigung über Werte in unserer Gesellschaft ist wichtiger denn je.“ Wenn man sich das Video von der Veranstaltung anschaut, wird das erkennbar. Und aus astrologischer Sicht ist klar, dass der Ausdruck der Veranstaltung auch darin liegt, dass eine Art „Super-Verständigung“ über die unterschiedlichen Positionen und Sichtweisen hinweg zumindest als Möglichkeit angelegt ist, die sich aber letztlich nur in dem Maße verwirklichen lässt, wie alle an der 5G-Thematik Beteiligten in gleicher Weise aufgeklärt sind. 5* Das ist hinsichtlich 5G vielleicht das größte Problem überhaupt:

5G wirft technische, rechtliche, medizinische, ökologische, psychologische, politische, soziale und spirituelle Fragen auf und zwar in einem planetarischen Maßstab! Um diese Fragen auch nur einigermaßen angemessen zu beantworten, braucht es die Kooperation von Menschen aus den verschiedensten Disziplinen. Dazu kommt, dass unabhängige Forschungen zu dem Thema seit Jahren verschwiegen, unterdrückt oder als „Verschwörungstheorien“ lächerlich gemacht wurden. Drittens sind die möglichen Risiken so groß, dass man viel Mut und gute Nerven braucht, um sich überhaupt damit zu beschäftigen. Das macht verständlich, warum jemand, der in der Stadtverwaltung bezüglich der Digitalisierung seiner Stadt pragmatische Lösungen finden muss, zunächst einmal eine ganz andere Sicht auf 5G hat, als die Menschen aus der 5G-kritischen Bewegung. Aber mein Freund aus dem Erzgebirge hat Recht:

 

„Es wurde deutlich, dass alle Seiten das aus ihrer Sicht Gute wollen.

Verständigung über Werte in unserer Gesellschaft ist wichtiger denn je.“

 

Nach meiner Ansicht haben Alle ihr Bestes gegeben! Und so wurde in diesem gemeinsamen Bemühen in Freiburg ein wundervoller Anfang möglich. Und dieser Anfang wird gute Folgen haben. Aus astrologischer Sicht ist anzunehmen, dass die Einwohner*innenversammlung am 13.11.2019 in Freiburg einen starken transformatorischen Impuls gesetzt hat, der nicht nur in Freiburg, sondern auch weit darüber hinaus lange wirksam bleiben wird. Letztlich wurden Trennungen und Unterschiede aufgehoben und der Verwaltungsrichter a. D. Bernd Budzinski, ein Referent des Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei sprach ganz am Ende der Diskussionsrunde von der Möglichkeit, sich mit der Stadt an einen runden Tisch zu setzen. *6

„Der Planet Erde ist ein Paradies, nur das Ding mit der Menschheit klappt noch nicht so ganz. Vielleicht können wir uns an der Erde ein Beispiel nehmen und uns alle zusammen an einen runden Tisch setzen – die Erde ist rund! :-)“

In diesem Sinne uns Allen Alles Gute
Herzlich – Vincento

 

 

ASTROLOGISCHE ERKLÄRUNGEN

1* Löwe in Haus 1 und 2
2* Sonne in 4, Spitze 5, Waage in 4 und Stier in 11 symbolisieren bei Venus in 5 die Harmonisierung mit dem Lebendigen, wie auch dessen Erhaltung. Pluto aus 5 in Haus 6 symbolisiert die Aufklärung über die das Leben bestimmenden (Steinbock) Bedingungen
3* Jungfrau in 2, rückläufiger Merkur in 4, Zwilling in 11

4* Der Mond symbolisiert traditionell „das Volk“ und in 11 stehend ist das Volk, bzw. die Bevölkerung hier zumindest potentiell emanzipiert, kommt darauf an, ob und in welchem Ausmaß sie das bewusst realisiert. Denn der Mond erhebt sich hier aus Haus 12, aus dem Unsichtbaren und Unterbewussten zu seiner bewussteren und freien Position in Haus 11 auf. Und da der Mondknoten im Krebs steht, ist dies eine mögliche evolutionäre Entwicklung, die sich hoffentlich weiter entfaltet. Die „regional mächtigen Gestalter“ ergeben sich aus Sonne in 4 im Skorpion, Haus 4 symbolisiert, das Zuhause, die Heimat, die Region, die Sonne die Gestaltung und der Skorpion die Macht – Oberbürgermeister Martin Horn wurde übrigens mit der Sonne im Skorpion geboren . Mond und Sonne sind hier durch einen 165°-Aspekt verbunden, der eine Zäsur oder einen Wendepunkt darstellt. Kurz, es kommt zu einem Wendepunkt zwischen emanzipierter Bevölkerung und Kommunalpolitik. Dies ist auch unserem OB zu verdanken, der sich FÜR Bürgerbeteiligung ausgesprochen hat. Und dieser Wendepunkt steht unter guten Vorzeichen, weil Mond und Sonne von den Zeichen Stier und Waage regiert werden, so dass gemeinsam etwas Harmonisches ermöglicht wird.

5* Jupiter als zweiter Herrscher von 5 in 5 symbolisiert eine weltanschauliche Metaposition, also eine Art Super- oder Überverständnis über verschiedene weltanschauliche Positionen hinweg. Er wird aber von Pluto als erstem Herrscher von 5 in 6 beherrscht, der einen schwierigen Aufklärungsprozess symbolisiert.
6* Uranus aus 7 und 8 in 10

 

DANKESBRIEFE

 

Lieber Oberbürgermeister Martin Horn,
lieber Herr Bernd Mutter vom Amt für Digitales,

so, nun war er also – der große offene Abend zu 5G in Freiburg!

Und ich möchte mich ausdrücklich bei Ihnen und allen anderen
Menschen von der Stadt Freiburg bedanken, die diesen Abend
so wundervoll organisiert haben!

Ich hatte während der Einwohnerversammlung viele kleine
Begegnungen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt,
die an der Organisation der Veranstaltung beteiligt waren und
ausnahmslos alle waren sehr freundlich und aufmerksam und
haben wirklich menschliches Format gezeigt.

Dass diese Veranstaltung trotz der Konflikthaftigkeit und Brisanz
des Themas vor allem durch Offenheit, Toleranz, Aufmerksamkeit
und guten Willen gekennzeichnet war, haben wir auch Ihnen Beiden
und allen Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verdanken.

Es wäre schön, wenn Sie meinen Dank auch an die Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter der Stadt weiterleiten können, denn ich bin auch
ihretwegen wirklich froh und dankbar, hier in Freiburg zu leben.

Herzlich
Vinzent Liebig

Lieber J,

danke für Deinen Kommentar. Natürlich würde ich mich freuen, wenn auch mein offener Brief an unseren Oberbürgermeister Martin Horn https://www.vinzent-liebig-blog.de/ihr-seid-zur-freiheit-berufen/ zur Qualität des gestrigen Abends beigetragen hat, aber ob das so war, ist im Moment nicht mit Sicherheit zu sagen.

Was aber mit Sicherheit gesagt werden kann ist, ist dass am Erfolg dieser Veranstaltung sehr, sehr viele Menschen beteiligt waren, ca. 4.000 Bürgerinnen und Bürger die durch ihre Unterschriften dafür gesorgt haben, dass die Veranstaltung überhaupt beantragt werden konnte, dazu ca. 7.000 Menschen von außerhalb Freiburgs, die unsere Petition gezeichnet haben, unsere kompetenten und vertrauenswürdigen Partner von diagnose:funk, unser Oberbürgermeister Martin Horn, Herr Bernd Mutter vom Amt für Digitales und all die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt, die bei der Organisation des Abends geholfen haben, natürlich all die Aktivistinnen und Aktivisten von Freiburg 5G-frei und last but not least Menschen aus dem ganzen deutschen Sprachraum, die unsere Initiative seit Monaten mit großem Wohlwollen und Interesse begleitet haben, also Menschen wie Du, lieber J!

Ich breche vor lauter Dankbarkeit und Erleichterung immer wieder in Tränen aus – ein ganz, ganz großes DANKESCHÖN an uns Alle!

Herzlich
Vincento

 14. November 2019  Veröffentlicht von um 21:59  Allgemein  Kommentieren

  5 Antworten zu “Die Erde ist rund – Über die Einwohner*innenversammlung zu 5G am 13.11.2019 in Freiburg”

  1. Lieber Vincento,

    ich danke dir für deinen Brief und die von mir darin empfundene Ehrung.
    Es ist eine wichtige Qualität dieser Zeit, all die Ansätze von uns Menschen, die wach sind zu verbinden und gegenseitig zu feiern.
    JEDER – ich behaupte jeder ist ein Freund des Lebens – hat einen wichtigen Beitrag sich in dieses Thema einzubringen. Es geht um ein globales, immenses Thema von Eingriff in jeden Lebensvorgang einer jeden lebenden Zelle auf diesem Planeten. Jede Mobilfunkgeneration hat diese Lebendigkeit unmerklich mehr und mehr unterdrückt.
    Jeder Mensch erfährt auf seine Weise Faszination an Kommunikation und Vernetzung. Mehr und mehr spüren wir wo es hinführt.
    Diese Dynamik hat uns eine Gehirnwäsche beschert – ohne Täter, die unsere Werte untergraben wollen – als eine Frequenz, auf die die Biologie reagiert, weil Frequenz die Definition biologischen Lebens ist.

    Willenlosigkeit ist die Folge.
    Ein Symptom von vielen Symptomen des chronischen Stresses durch Mobilfunk und Elektrosmog – von Elektrosensiblen ganz zu schweigen.
    Jeder, der sich vor Augen hält, Freund des – seines – Lebens zu sein und zur Einsicht gelangt, welche extremen Auswirkungen das Thema 5G auf unsere individuelle und kollektive Zukunft hat, wird sein Potential ausschöpfen, nach Lösungen suchen und Wegen sich auf diesem Wege mit seinem Gegenüber verbinden.
    Soweit die Theorie, gelebte Praxis war im Ratssaal von Freiburg zu beobachten und ergibt sich in kleinen Gesprächen des Alltags. Denen wohnt ein erstaunlicher Zauber inne.

    Uns zu verbinden im Sinne von raus aus der Matrix „Wer hat jetzt recht?“ gilt es rücksichtslos neugierig auf die Ansichten und Lösungsansätze der anderen zu schauen. Wir verlassen nun Konflikträume, betreten innere Lösungsräume und stellen Verbundenheit her. – Hier anhand des größten Geschäftsmodells aller Zeiten, in dem wir uns scheinbar als Antagonisten gegenüberstanden. Sind wir nicht – alle wollen das Gute; aus ihrem Blickwinkel und Kenntnisstand.

    Für alle Freunde des Lebens und einer verbindenden Wahrheit, zeigen wir uns einander ohne Scham und machen wir dieses Spiel zu unserem Spiel. Weder um zu gewinnen, noch zu verlieren. Zu spielen und zu leben !

    Uns allen Glück und Gesundheit

    Jan

    • Lieber Jan, Dein Kommentar ist wundervoll! Ich betrachte es als Ehre, diesen Text auf meiner Seite zu publizieren! Du triffst, wie ich meine genau die richtige Ton-Frequenz und kannst damit viele Menschen ermutigen. Magst Du den Text auch andernorts, z. B. auf Facebook publizieren? Ich halte das für sinnvoll. Ganz herzlich Vincento

  2. Hallo,
    in Worms lässt mir der Oberbürermeister mitteilen:
    „dass er die Einführung von 5G nicht verhindern kann und nicht verhindern wird.“

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen