Neue Nachrichten vom Neptun

  • von

Liebe Leserin, lieber Leser,

was den Neptun betrifft, gab es zwei Momente, die für die astronomische Forschung und auch für die Astrologie besonders bedeutsam sind. Am 28.12.1612 hat Galileo Galilei in Florenz als erster Mensch den Neptun gesehen. Galilei besaß eines der ersten guten Teleskope. Aber in dieser Nacht standen Jupiter und Neptun am Himmel so nah beieinander, dass Galilei den Neptun fälschlicherweise für einen Mond des Jupiters gehalten hat. Aus dem Horoskop auf diesen Moment lässt sich folgender Schlüsselsatz für den Neptun ableiten:

„Der Neptun ist die jeweils weitere, noch unbekannte Umgebung des bisher Bekannten.“

Dieser Satz ist für Galileis Fehleinschätzung bezüglich des Neptuns natürlich gültig. Denn Neptun ist viel weiter von der Sonne entfernt als Jupiter. Neptuns Umlaufbahn war damals tatsächlich die weitere, noch unbekannte Umgebung des bisher bekannten Sonnensystems.   Dieser Schlüsselsatz scheint aber auch ganz generell sehr wichtig zu sein, wenn man Neptuns Bedeutung in der Astrologie verstehen möchte.

234 Jahre später, nämlich am 24.9.1846 hat dann der deutsche Astronom Johann Friedrich Galle die Fehleinschätzung von Galilei korrigiert und in Berlin Kreuzberg den Neptun als Planeten entdeckt und erkannt. Man beachte den Gleichklang der Namen Galilei und Galle. Hatte sich Galilei womöglich im Jenseits gesagt: „Mama mia, ische abe die Neptun nisch als Planet eakannt. Jeddz musse ische noche einmal geboren werden. Un das au noch als eine deutsche Asdronom! Un das alles bloss wegen die Neptun!“?

Jedenfalls gab es diese zwei bedeutenden Momente in der astronomischen Erforschung des Neptuns. Und daraus ergeben sich zwei maximal bedeutsame Horoskope für den Neptun, nämlich das Sichtungshoroskop durch Galilei und das Entdeckungshoroskop durch Galle.

Bisher habe ich fast nur über das Horoskop auf die erste Sichtung durch Galilei geschrieben. Diesmal geht es um das Horoskop auf die Entdeckung durch Galle. Hier symbolisiert Neptun die Verbindung des subjektiven Bewusstseins mit der Dimension des universellen Bewusstseins. Und nach dem Solar dieses Horoskops auf die Entdeckung des Neptuns, das seit dem 24.9.2021 für zwölf Monate gilt, haben wir es in der Sphäre des Neptuns derzeit u. a. mit folgenden Inhalten zu tun:

Mit dem AC, der Sonne und dem Mars, sowie Haus 2 in der Waage geht es primär um Begegnungen und Beziehungen. Das ist sowohl das Potential, wie auch dessen Umsetzung. Und da die Venus in Haus 2 auch noch von der Waage beherrscht wird, geht es darum, Begegnungen und Beziehungen um ihrer selbst willen wert zu schätzen und zu kultivieren. Dazu kommt mit der Konjunktion der Venus mit dem Priapus ein Bild für Nähe.

Schwierig ist der alte Mondknoten in 3. Der kann bei Skorpion in 3 und Pluto in 4 anzeigen, dass man zu viele ernste Selbstgespräche führt, aus denen via Steinbock in 4 und Saturn in 5 eine zu starre Lebenshaltung entsteht. Dazu kommt ein Halbquadrat zwischen Saturn und Neptun. Dies  deutet auf eine depressive Lage bei verquälter Eigenart. Da ist man in Gefahr sich ständig rechtfertigen zu wollen, so nach dem Motto:  „Tschuldigung, dass es mich gibt.“ Obwohl man gar nichts falsch gemacht hat. Da hilft erfahrungsgemäß Calciumoxid aus weißem Marmor in der Potenz D12. Das Mittel wurde von dem Astrologen Wolfgang Döbereiner für Saturn/Neptun gefunden und ist bei der Klösterl Apotheke in München erhältlich.  

Der neue Mondknoten in Haus 9 weist bei Stier und Zwilling in 9 und Venus und Merkur in 2 darauf hin, dass die evolutionären Potentiale dieser Neptun-Phase sich dort entwickeln können, wo man andere mit Sinn für Neutralität, Offenheit und Charme in die eigenen sozialen Zusammenhänge herein nimmt.

In diesem Sinne Alles Gute und viel Glück

Vincento          

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.