Mrz 232020
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

es gibt neun besondere Momente im Jahreslauf, auf die man ein Horoskop berechnen kann, um zu sehen, welche Inhalte in den nächsten zwölf Monaten in welchem Erfahrungsbereich auftauchen werden. Eine Übersicht über diese neun Momente und ihre Bedeutung findet Ihr am Ende vom Text. *1

Das Horoskop auf die Sonne in Konjunktion mit dem Galaktischen Zentrum (GZ) erlaubt einen Blick aus einer höheren Perspektive auf die irdischen Zusammenhänge, weil das GZ astronomisch gesehen ein unserer Sonne übergeordnetes energetisches Zentrum ist. Wir werfen einen etwas verspäteten Blick auf dieses Horoskop, das noch neun Monate gilt:

 

Sonne Konjunktion GZ 19.12.2019

Kurz etwas Technisches vorweg: Es gibt hier einen strukturellen Zusammenhang, wonach die meisten Konstellationen vom Saturn im Steinbock beherrscht werden. Chiron wird vom Mars beherrscht, der vom Pluto und der steht unter der Herrschaft des Saturns. Uranus wird von der Venus beherrscht und die steht unter der Herrschaft des Saturns. Der Mondknoten wird vom Mond beherrscht, der vom Merkur der zusammen mit der Sonne vom Jupiter beherrscht wird und der Jupiter steht unter der Herrschaft des Saturns. Und der Saturn beherrscht im Steinbock stehend sich selbst. Nur der Neptun steht außerhalb dieser Struktur und beherrscht in den Fischen stehend sich selbst.

DEUTUNG:

Also werden fast alle Aspekte des Lebens vom Bestimmenden beherrscht. Dies bedeutet, dass die Staaten und sonstige bestimmende Institutionen und Strukturen religiöser, politischer, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Art fast alle Aspekte des Lebens regulieren, festlegen und bestimmen. Das Horoskop, das wir hier betrachten, ist vom 19.12.2019 und gilt für ein Jahr. Und nun haben wir durch die staatlichen Reaktionen auf die Corona-Krise genau den oben beschriebenen Inhalt ganz deutlich vor Augen.

Wir sollten uns aber nach meiner Meinung davor hüten, die staatlichen Maßnahmen allzu früh negativ zu bewerten. Denn natürlich können wir sagen, der alte Mondknoten steht halt auch im Steinbock, der unter anderem den Staat symbolisiert und die Konstellationen, die mit dem alten Mondknoten verbunden sind, stellen bestenfalls immer nur die zweitbeste Lösung und oft auch Schlimmeres dar.

Das ist schon richtig. Aber die Entwicklung halt verläuft üblicherweise – falls überhaupt 🙂 – anscheinend immer vom alten zum neuen Mondknoten und den jeweils damit verbundenen Konstellationen. Man hopst nicht einfach plötzlich von einem Tag auf den anderen von einer Schublade mit all den alten Mechanismen in eine Schublade mit all den neuen, besseren Möglichkeiten.

Der alte Mondknoten zeigt uns das, was schon vorhanden ist und im besten Fall irgendwann aufgehoben werden kann. Der neue Mondknoten zeigt die Konstellationen mit den größten evolutionären Potentialen, auf die man sich zu bewegen kann. Und die Bewegung von einem zum Anderen braucht Bewusstheit und Zeit, denn die Mondknoten symbolisieren halt eine Entwicklungsachse. Solange man nicht allzu lange in den Inhalten der Konstellationen des alten Mondknotens hängen bleibt, ist alles in Ordnung.

Jedenfalls haben wir eine Situation, in der fast alle Lebensaspekte im Sinne des Saturns im Steinbock unter die Herrschaft des Bestimmenden fallen. Und das ist bei altem Mondknoten im Steinbock halt bestenfalls nur die zweitbeste Lösung. Man kann aber auch aussteigen, denn der Neptun steht außerhalb dieser Struktur. Man kann also aussteigen, in dem man sich an den Neptun hält, Tiefschlaf, Mystik, grenzenlose Bewusstheit, Betäubung. All dies bietet die Chance, aus der gegenwärtigen Lage heraus zu steigen.

Man könnte sich aber auch fragen, was wäre die beste Lösung?

In der traditionellen Astrologie wird dem dem Mond das „Volk“ zugeordnet. Und die beste Lösung wäre, wenn das „Volk“ – also wir alle – etwas bewusster werden. Denn der neue Mondknoten steht im Krebs und dessen Herrscher, der Mond steht in der Jungfrau, dem Zeichen der Bewusstwerdung. Jetzt wird’s mal kurz kompliziert, aber echt nur ganz kurz:

Der Mond symbolisiert das persönliche Unterbewusstsein und die Jungfrau die Bewusstheit. Also symbolisiert Mond in der Jungfrau die Bewusstheit des persönlichen Unterbewusstseins.

Was könnte das sein? Das ist unser Gedächtnis. Das persönliche Unterbewusstsein beinhaltet unsere Erinnerungen. Seine Verfassung und sein Verhalten basiert auf Erinnerungen und genau das macht auch die Basis seiner Bewusstheit aus. Und unsere Erinnerungen sind vor allem in zwei Kategorien geordnet sind, nämlich in „gute“ und „schlechte“ Erinnerungen. Also in Erinnerungen an Momente, die förderlich für uns waren und solche, die nicht förderlich waren.

Und wenn unser persönliches Unterbewusstsein aktiviert wird, dann bewertet es eine Situation, indem es anhand seiner Erinnerungen prüft, ob das wohl eher eine „gute“ oder „schlechte“ Situation ist. Das ist ein natürlicher, größtenteils unterbewusster Vorgang, der unserem körperlichen Überleben dient.

Soweit so gut. Das funktioniert ganz prima, solange es sich um Situationen handelt, die nicht grundsätzlich neu sind. Und wenn es uns genügt, „gute Mädchen“ und „gute Jungs“ zu sein, auf die man sich verlassen kann, weil sie meistens ungefähr gleich reagieren und wenn wir bereit sind, ein relativ langweiliges Leben zu führen, dann ist das echt klasse! Richtig super!

Aber das höhere, evolutionäre Potential vom Mond in der Jungfrau besteht in der Fähigkeit, eine offene Haltung einzunehmen, OHNE eine neue (!) Situation in Sekundenbruchteilen auf der Basis seiner ja notwendigerweise immer  alten (!) Erinnerungen als „gute“ oder „schlechte“ Situation zu bewerten.

 

Wer zu viel meditiert:-), weiß dass jede Situation eine neue (!) Situation ist.

Und heute befinden wir uns in einer neuen Situation.
Lasst uns offen sein.

Herzlich -Vincento

 

*1 Es gibt neun besondere Momente im Jahreslauf, auf die man ein Horoskop berechnen kann, um zu sehen, welche Inhalte in welchem Erfahrungsbereich auftauchen werden. Hier eine einfache Übersicht über diese neun Momente und ihre Bedeutung:

Neun besondere Momente im Jahreslauf 

Sonne auf 0° Steinbock zeigt das Bestimmende.
Sonne auf 15° Wassermann zeigt das Schöpferische.
Diese beiden Horoskope zeigen den überpersönlichen Bereich.

Sonne auf 0° Widder zeigt das Potential, das real in die Existenz treten will.
Sonne auf 15° Stier zeigt die sozialen Zusammenhänge.
Diese beiden Horoskope beziehen sich auf das Konkrete.

Sonne auf 0° Krebs zeigt die seelische Verfassung.
Sonne auf 15° Löwe zeigt die Ausdrucks- und Verhaltensformen.
Diese beiden Horoskope zeigen also den seelischen Erfahrungsbereich.

Sonne auf 0° Waage zeigt die Ideale und die Bedeutung.
Sonne auf 15° Skorpion zeigt die mentale Haltung.
Diese beiden Horoskope zeigen den mentalen Bereich, z. B. die Denkhaltung.

Und die Sonne in Konjunktion mit dem Galaktischen Zentrum (GZ) erlaubt einen Blick aus einer höheren Perspektive auf die irdischen Zusammenhänge, weil das GZ astronomisch gesehen ein unserer Sonne übergeordnetes energetisches Zentrum ist.

Das Horoskop auf einen jeden dieser besonderen neun Momente im Jahreslauf eröffnet eine Perspektive auf die für ihn spezifischen Inhalte in den kommenden zwölf Monaten. Das heute besprochen Horoskop gilt noch bis zum 18.12.2020.

 23. März 2020  Veröffentlicht von um 23:45  Allgemein, Astrologie, Rundbriefe, Notizen und Essays Tagged with:  Kommentieren

  5 Antworten zu “Die Corona-Krise im Spiegel des Galaktischen Zentrums”

  1. Lieber Vincento!
    Diese beiden Sätze sind für mich als Astro Laie stehen geblieben!
    eine offene Haltung einzunehmen, OHNE eine neue (!) Situation in Sekundenbruchteilen auf der Basis seiner ja notwendigerweise immer alten (!) Erinnerungen als „gute“ oder „schlechte“ Situation zu bewerten.

    Und heute befinden wir uns in einer neuen Situation.
    Lasst uns offen sein.
    Die besonderen Momente im Jahresverlauf kann ich alleine nicht deuten.
    Trozdem Danke Janina

    • Danke liebe Janina, einen dieser neun Momente habe ich im vorliegenden Text gedeutet, vielleicht komme ich ja noch dazu, weitere dieser Momente zu deuten. Ich wollte da einfach mal eine Übersicht anbieten, damit klar wird, dass es viele Faktoren sind, die sich im Verlauf eines Jahres abspiegeln. Herzlichen Gruß – Vincento

  2. Hallo Vincento, hast du nicht vielleicht Lust deine Texte in irgendeiner Form als Audio-Dateien aufzunehmen? Ich weiß selber nicht genau, wie/wo man sie dann abrufen könnte, aber ich fänd es total cool, wenn ich sie zu Hause oder unterwegs wie ein postcast abhören könnte! Aufmerksam lauschen…
    Herzliche Grüße, Janina

  3. Hallo Vincento, hast du nicht vielleicht Lust, deine Texte als Audio aufzunehmen? Ich fände es total cool und praktisch, zu Hause oder unterwegs zuhören zu können wie bei einem podcast! Aufmerksam lauschen…
    Herzlichen Gruß, Janina

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen