Jun 192019
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

falls Ihr Euch zurzeit nicht gut fühlt, könnt Ihr Euch selber helfen. Vielleicht hat Euch Saturn/Neptun erreicht, eine astrologische Konstellation, die derzeit allgemein gegeben ist und die uns noch bis Anfang August beschäftigen wird.

Allgemein gegebene Konstellationen erreichen übrigens nicht jeden in der gleichen Weise. Der einzelne Mensch kann in ganz verschiedener Weise, unterschiedlich intensiv oder auch gar nicht betroffen sein. Hier ein paar Informationen dazu, wie die Konstellation erlebt werden kann und was Ihr tun könnt, um Euch selbst zu helfen:

Zunächst zum körperlichen Aspekt:

Der Astrologe Wolfgang Döbereiner sagte dazu, dass Saturn/Neptun die Nieren schwächt und infolgedessen die Leber als weiteres Entgiftungsorgan überlastet wird. Das führt dann zu einer „Leberdepression“, weil man unter einer Art von Vergiftung leidet. Eine weitere körperliche Erscheinungsform sind Entzündung und Vereiterungen der Nasenneben- und Stirnhöhlen und im Kiefer.

 

Nun zu den psychologischen, sozialen und spirituellen Aspekten:

Bei Saturn/Neptun kann man sich als Minderheit erleben – auch das hat Wolfgang Döbereiner entdeckt – verbunden mit dem Gefühl, man müsste sich für sein Sosein schuldig zu fühlen. Womöglich denkt und fühlt man so etwas wie: „Entschuldigung, dass es mich gibt.“ 🙂 Man kann sich also schuldig fühlen, obwohl es keinen realen Grund dafür gibt.

Möglicherweise wird man auf der sozialen Ebene gemobbt oder betrogen. Lebensfreude kann in Lebensangst umschlagen, „die Libido gefriert“ und man bekommt im doppelten Sinne des Wortes „kalte Füße“. Und wenn man die irrationalen Schuldgedanken und -gefühle „glaubt“, dann kann das den Kontakt zum Hohen Selbst und zur spirituellen Essenz erschweren, was wiederum die Intuition schwächt.

Und manchmal tendiert das emotionale, unterbewusste Selbst sogar dazu, absichtlich! – unbewusst natürlich – ins Unglück zu laufen, um „endlich bestraft zu werden“ in der Hoffnung, dass dann danach „endlich wieder Alles okay ist“. Ach Du liebes bisschen! Was für ein Irrtum! Verständlich – aber eben dennoch ein Irrtum! 🙂

 

Zu den politischen und realen Aspekten:

Es kann bei der Konstellation zu allen möglichen skandalösen Ereignissen kommen – auch unter Saturn/Pluto, einer astrologischen Konstellation, die derzeit auch gegeben ist. Häufig kommt es zur Unterdrückung und Verfolgung von Minderheiten und zum Bruch der Gesetze durch politische und andere mächtige Organisationen. Hier ein berühmtes Beispiel: Der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway fühlte sich verfolgt. Jahre nach seinem Tod hat das FBI – die amerikanische Bundespolizei – Akten veröffentlicht, die zeigten, dass er tatsächlich verfolgt worden war, nämlich vom FBI!

Wir bewegen uns hier auf einem sehr glitschigem Boden.

Denn wenn wir eine Leberdepression haben und nichts davon wissen, haben wir ja dennoch eine Leberdepression. Wir fühlen uns schlecht. Und wenn wir nicht wissen, warum wir uns schlecht fühlen, kann das dazu führen, dass wir eine negative Projektion starten. Denn wenn wir wenigstens wissen, dass „Mäuse, Fahrstühle, Spinnen, Politiker, Salatgurken“ oder was auch immer „echt gefährlich“ sind, dann fühlen wir uns schon besser. Denn dann ist die Angst viel leichter zu handhaben, als wenn wir Angst haben und noch nicht einmal wissen, warum.

Wie soll man sich gegen eine Angst wehren, die keine Form und keine Gestalt hat? Aber vielleicht gibt es „da draußen“ gar kein Problem und keinen Gegner. Sondern wir fühlen uns einfach nur deshalb schlecht und ängstlich, weil die Nieren geschwächt sind und die Leber überfordert ist.

Aber hier bewegen wir uns wie gesagt, auf einem sehr glitschigem Boden.

Denn es gibt bei Saturn/Neptun auch ganz reale Betrügereien, Rechtsbrüche, Mobbing, Korruption usw. Ich halte zum Beispiel die Einführung von 5G für einen Rechtsbruch. Denn der Staat hat uns gegenüber eine Vorsorgepflicht! Und es gibt viele internationale Untersuchungen, die zeigen, dass 5G schädlich für die Gesundheit ist. Ärzte und Strahlungsexperten bringen schon lange sehr ernste Bedenken gegen 5G vor. Und solange diese Bedenken nicht restlos geklärt sind, darf 5G nicht eingeführt werden! Denn der Staat hat uns gegenüber eine Vorsorgepflicht!

 

Zu den mentalen Wirkungen:

Bei Saturn/Neptun kann es – z. B. bei Betrugsfällen – zu Fehleinschätzungen der Realität kommen. Vor Jahren habe ich dazu eine Befragung durchgeführt und erfuhr, dass alle, bevor sie unter Saturn/Neptun Probleme bekamen, eine innere Stimme hörten – dass eine Intuition auftauchte, die Ihnen sagte: „Lass die Finger davon!“ Und sie haben nicht darauf gehört – und dann haben sie Probleme bekommen!!! Bei Saturn/Neptun wird oft die Intuition = Neptun blockiert = Saturn. Besser wäre es, die Intuition = Neptun, zum Maßstab = Saturn, zu machen!

 

Soweit zu den konkreten Erscheinungsformen von Saturn/Neptun.

 

Ihr könnt Euch selber helfen! Hier ein paar Tipps dazu:

Erstens hört auf Eure innere Stimme! Hört auf Eure Intuition!

Spirituell könnt Ihr Euch selber helfen, indem Ihr die Verbindung zu Eurem Hohen Selbst und/oder Euerer spirituellen Essenz (neu) herstellt. Es gibt viele Methoden, z. B. könnt Ihr Euch an die Zeiten erinnern, als Ihr mit Euch SELBST in Übereinstimmung wart. Dann wird dieser Zustand reaktiviert. Eine andere gute Methode kann ich Euch persönlich vermitteln, meldet Euch einfach wenn Euch das interessiert.

Schachtelhalmdampf inhalieren kann Vereiterungen in den Neben- und Stirnhöhlen auflösen. Schachtelhalm, auch Zinnkraut genannt, gibt’s für ein, zwei Euro in der Apotheke und ist ein altes Hausmittel. 2 bis 3 Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, eine Hand voll Schachtelhalm drauf streuen, umrühren, Deckel drauf, Herd ausschalten, paar Minuten ziehen lassen, Topf auf ein Brettchen platzieren, davor setzen, mit großem Handtuch überm Kopf, langsam den Deckel heben, Vorsicht heiß, notfalls Handtuch etwas öffnen, oder den Deckel nur einen Spalt weit öffnen, tief ein und ausatmen und entspannen. Bei Bedarf mit Kochlöffel umrühren, dann kommt wieder mehr Dampf. Die im Schachtelhalm enthaltene Kieselsäure stimuliert die Schleimhäute, den ganzen alten Mist raus zu hauen! Wichtig: Danach das Gesicht mit kaltem Wasser waschen, damit sich die Poren in den Schleimhäuten wieder schließen und damit man sich nichts einfängt. Bei Bedarf mehrfach inhalieren.

Homöopathisch hilft „Calcium Oxid aus gebranntem weißem Marmor“ in der Potenz D12. Es löst die seelische Spannung, aus Lebensangst wird wieder Lebensfreude. Das Mittel wurde von dem Astrologen Wolfgang Döbereiner speziell für Saturn/Neptun gefunden und empfohlen. Das gibt es in der Klösterl-Apotheke in München – Telefon 089/54343211.

Spagyrisch hilft das Solunat „Nr. 8 Hepatik“ von der Firma Soluna, das die Leber stärkt. Die Pharmazentralnummer für 50 ml lautet PZN 2939431, das gibt’s in jeder Apotheke.

Alchemistisch kann Obsidian helfen. Obsidian ist ein schwarzes Vulkanglas. Eine Brille aus diesem Glas wäre total blickdicht. Falls Ihr also die Dinge so „schwarz seht“, dass Ihr eigentlich schon fast gar nichts mehr seht, 🙂 dann könnte die Obsidian-Essenz helfen. Zusätzlich kann das Meta-Rescue hilfreich sein, um innere Schwankungen aller Art zu harmonisieren. Diese und viele andere, gute alchemistische Essenzen bekommt Ihr bei allesgesunde.de – Telefon 07641/935698

 

DISCLAIMER

Alle meine Empfehlungen beruhen auf eigenen langjährigen Erfahrungen. Aber ich bin weder Arzt, noch Homöopath, noch Heilpraktiker – also fragt vielleicht auch noch einen heilkundigen Menschen Eures Vertrauens.

 

ASTROLOGISCHES SCHLUSSWORT:

Lebt nach Lust und Laune!

Mein aktuelles Lieblingszitat ist von dem Architekten Buckminster Fuller:

Es gibt keine Passagiere auf dem Raumschiff Erde,
sondern nur Besatzungsmitglieder!

Habts Alle gut
Vincento

 19. Juni 2019  Veröffentlicht von um 20:07  Allgemein  Kommentieren

  6 Antworten zu “Falls Ihr Euch zurzeit nicht gut fühlt – Ihr könnt Euch selber helfen!”

  1. Danke!

  2. herzlichen dank, vincento, für die aufklärung der hintergründe und die
    ganz pragmatischen tipps zur stärkung und unterstützung.

    liebe grüße, patricia

  3. DANKE VIncento. Macht Einiges klar. Krass die Nasennebenhöhle und Stirnhöhle Geschichte, hab gestern mehrere Augenärzte schon angerefen wegen einem Termin. Fühle Druckgefühl in der Stirnhöhle 😉
    Also keine Panik, Intuition an! Danke!

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen