Okt 312019
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

Freiburger Aktivistinnen und Aktivisten haben es geschafft, dass in Freiburg am 13.11.2019 um 19 Uhr eine Einwohnerversammlung zu den Gefahren von 5G stattfinden wird. Sie haben ca. 4.000 Unterschriften gesammelt und seit Monaten durch die verschiedensten Aktivitäten die Öffentlichkeit über die Risiken von 5G aufgeklärt. Zu der Versammlung werden das Fernsehen, die Presse und 1.000 Gäste erwartet. Es ist zu hoffen, dass dieser Erfolg der Aktivistinnen und Aktivisten aus und um Freiburg eine sehr ermutigende und nachhaltige Wirkung auf die gesamte 5G-kritische Bewegung im ganzen deutschen Sprachraum und weit darüber hat und haben wird.

In diesem Sinne uns Allen Alles Gute

Vincento

Hier ist der Flyer zur Einwohnerversammlung.

Von links nach rechts und oben nach unten findet Ihr die Seiten 4, 1, 2 und 3:

  

 

 31. Oktober 2019  Veröffentlicht von um 12:57  Allgemein, Rundbriefe, Notizen und Essays Tagged with:  Kommentieren

  6 Antworten zu “Einwohnerversammlung zu den Risiken von 5G in Freiburg”

  1. Whow, herzlichen Glückwunsch und gute Ergebnisse !

    • Ja, danke lieber Uwe, das wünsche ich uns Allen auch und dass davon ein starkes ermutigendes SIGNAL ausgeht. Herzlich Vincento

  2. An diesem Tag werde ich nicht dabei sein, bin aber sehr dankbar dass Ihr das macht! Viel Erfolg!!!

  3. Lieber Vincent, dein Brief an den OB hat sich gelohnt, wie die Veranstaltung gezeigt hat. – Mehr als auf eine Antwort zu warten. Es wurde deutlich, dass alle Seiten, dass aus ihrer Sicht Gute wollen. Verständigung über Werte in unserer Gesellschaft ist wichtiger denn je. Gerade, wenn es um das größte Geschäftsmodell geht. Dann verhallen Äußerungen, wie „Digitalisierung wird kommen, ob wir es wollen oder nicht“ und die Erkenntnis des Sprechers folgt stehenden Fußes. Es freut mich, dass die Veranstaltung nach unerfreulichen Zwischenrufen so einen PROAKTIVEN Verlauf angenommen hat. Chapau, meine Anerkennung nach Freiburg. Grüße aus dem Erzgebirge

    PS: Hier wird auf den selbstfahrenden Zug gebaut, der zwischen Schwarzenberg und Annaberg Mitte September das erste Mal rollte. Ich denke, alle müssen erst mal begreifen, dass Verharren und Besinnen keinen Rückschritt darstellt. Danke, dass ihr in Freiburg gezeigt habt, wie das gehen kann. Wir alle haben gemeinsam viel erreicht – Bewusstsein, Mut und Toleranz.

    • Lieber Jan Gläser, danke für Deinen Kommentar, ich freue mich und stimme Dir uneingeschränkt zu! Ganz herzlich Vincento <3

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen