Apr 282019
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

hier kommt ein besonderes astrologisches Angebot:

Die zodiakale Radix – Erholung im kosmischen Raum

Man kann den Menschen astrologisch aus ganz verschiedenen Perspektiven betrachten. Und ich stoße durch meine Forschungsarbeit immer wieder Mal auf neue Perspektiven und Methoden. Wenn meine Beratungspraxis ein Restaurant wäre, dann wäre es ein Restaurant mit einer ziemlich umfangreichen Speisekarte und darauf findet Ihr heute ein ganz besonderes neues Gericht.

Grundlage der astrologischen Beratung ist immer das Geburtshoroskop, das auch als die Radix – als Wurzel – bezeichnet wird. Es wird auf einen ganz bestimmten Ort auf der Erde berechnet und zeigt viele Bedingungen und Aspekte des Lebens en Detail, so wie ein eng gewobenes Netz an Inhalten, die wir im konkreten Leben vorfinden. Diese allgemein verwendete Radix spiegelt die makrokosmischen Inhalte im Mikrokosmos unseres Lebens.

Dazu passt, dass die Mystiker unsere menschliche Erfahrung als eine kontrahierte, also eine wie „zusammen gezogene“ und lokalisierte Ausdrucksform des unermesslichen, grenzenlosen Bewusstseins ansehen. Und wir alle wissen, dass unsere menschliche Erfahrung auf Erden manchmal eine ganz schön enge und dichte Angelegenheit sein kann.

Alle kosmischen Faktoren – Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Chiron, Uranus, Neptun und Pluto – erscheinen wie zusammengepresst und auf ganz bestimmte irdische Verhältnisse und deren Zwangsläufigkeiten bezogen. Und all dies zeigt sich in unserem Geburtshoroskop, also in der normalen Radix.

Menschen sind kosmische Wesen

Aber jedes menschliche Individuum ist aus astrologischer Sicht nicht nur ein irdisches, sondern auch ein kosmisches Wesen. Denn in jedem Mikrokosmos – und jeder Mensch ist ein Mikrokosmos (!) – spiegelt sich der Makrokosmos, also – Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Chiron, Uranus, Neptun, Pluto, das galaktische Zentrum, das supergalaktische Zentrum und so weiter und so Universum! Echt!

Und das normale Geburtshoroskop zeigt, wie wir als kosmische Wesen in die irdischen Verhältnisse eingespannt sind. Darin zeigt sich also, was dieses irdische Leben für uns als menschliches Individuum bedeutet.

Die zodiakale Radix zeigt dagegen, was wir als Individuum für das GANZE oder die WELT bedeuten und wie wir als kosmische Wesen im Zodiak – also im Tierkreis – ausgebreitet sind. Es zeigt unsere Essenz so wie sie unabhängig von den irdischen Bedingungen und jenseits unserer subjektiven Befangenheit ist. Ein Blick in die zodiakale Radix eröffnet uns die Einsicht in die inneren kosmischen Qualitäten, die wir tatsächlich in uns tragen und die wir beständig in die irdische Wirklichkeit hineintragen. Es ist ein bißchen so, als ob uns jemand sieht, wie wir wirklich sind und uns liebevoll zulächelt. Heilsam und erholsam.

Falls Ihr Euch dafür interessiert, schreibt mir eine Email an changchub11@yahoo.de

Habts Alle Gut
Vincento

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen