Mrz 092019
 

Chirons endgültiger Eintritt in den Widder war am 18.2.2019 und der Chiron wird nun ungefähr 50 Jahre brauchen, um den Tierkreis ein Mal zu umrunden. Anlass genug, sich einmal eingehend mit dem Chiron zu beschäftigen. Chirons Umlaufbahn verbindet die Umlaufbahnen von Saturn und Uranus. Er ist danach astrologisch gesehen ein Vermittler zwischen dem kollektiven Bewusstsein im Sinne des Saturns und dem schöpferischen, individuellen Bewusstsein im Sinne des Uranus. Was ist damit gemeint?

Saturn will das Alte erhalten, Uranus will das Neue ermöglichen
und Chiron will Beides verbinden.

Das kollektive Bewusstsein des Saturns bezieht sich auf das, was in der Vergangenheit aufgebaut wurde und nun als allgemein akzeptierte Realität gegeben ist. Das individuelle, schöpferische Bewusstsein im Sinne des Uranus bezieht sich auf das, was aus dem Ozean aller Möglichkeiten, also aus dem Neptun heraus, zur Wirklichkeit werden könnte. Chiron verbindet zwischen realen Gegebenheiten und schöpferischen Möglichkeiten.

In einer Firma wäre der Saturn die Verwaltung, die darauf acht gibt, dass der Status Quo erhalten bleibt. Die Leute dort denken wertkonservativ. Und der Uranus wäre die Entwicklungsabteilung, in der neue Produkte erfunden werden, und die Leute dort denken schöpferisch und innovativ. Das kann als ein ganz grundsätzlicher Gegensatz in Erscheinung treten. Und der Chiron ist ein Vermittler zwischen diesen Polen und hätte dann die Aufgabe zwischen den „realistischen Sturköpfen“ der Verwaltung und den „kreativen Chaoten“ der Entwicklungsabteilung zu vermitteln.

Chiron hat also ein unparteiischer Vermittler zwischen zwei grundverschiedenen Wirklichkeiten zu sein, und das ist er auch. Er hat einen schwierigen aber auch sehr notwendigen Job. Denn wenn es zu keiner Vermittlung zwischen diesen verschiedenen Ebenen der Wirklichkeit kommt, fließen keine schöpferischen Impulse mehr in die Realität.

Chiron hat als Dolmetscher zu dienen, z. B. zwischen Traditionalisten und Avantgardisten, oder auch zwischen Beamten und Künstlern. Da fällt mir eine lustige Geschichte ein. Die Geschichte beruht auf Insiderinformationen, und die Quelle bleibt ungenannt. Unter dem Begriff „Kunst am Bau“ wurden von der öffentlichen Hand Kunstwerke angekauft, auch solche, die man in die Amtsstuben gehängt hat. Und da wurde beobachtet, dass manche Beamte die öffentlich finanzierten Kunstwerke, die jahrelang in ihren Büros an der Wand gehangen hatten, bei ihrer Pensionierung einfach mit nach Hause genommen haben.

Die Liebe zur Kunst transzendiert alles, sogar das Rechtsbewusstsein von Beamten. 

Und tief empfundene Wertschätzung für ein Kunstwerk ist einfach klasse! Als Künstler weiß ich, was das wert ist. Ohne Wertschätzung und Humor geht es eben einfach nicht my Darling! Das weiß ein Jeder, der in irgendeiner Weise als Chiron, also z. B. als Heiler, Lehrer, Evolutionsagent oder Vermittler arbeitet. Und ohne Liebe geht es auch nicht. Der Chiron hat im Horoskop auf seine Entdeckung den neuen Mondknoten und die Venus in der Waage in Haus 10. Danach hätten Heiler, Lehrer, Evolutionsagenten und Vermittler Liebe, Schönheit und Balance zu ihrer Bestimmung zu machen, wenn sie etwas für ihre eigene Evolution tun wollen.

Aus dem Entdeckungshoroskop des Chiron
1.11.1977 um 17:55 Weltzeit in Pasadena, CA in den USA

Hier sehen wir MC, Mondknoten und Venus in 10 in der Waage. Und wir sehen, dass Steinbock und Wassermann Haus 2 regieren, damit bilden Saturn und Uranus das „Revier“ des Chiron. Darüber hinaus stehen Saturn und Uranus im Quintil, das ist ein sehr harmonischer Winkel. Also verbindet Chiron Saturn und Uranus harmonisch miteinander. Das Quintil ergibt sich aus Teilung des 360°-Kreises durch Fünf und zwischen dem darauf beruhenden Pentagramm und dem Goldenen Schnitt besteht ein ganz enger Zusammenhang. Der Goldene Schnitt verbindet als harmonische Entwicklungsfolge je zwei schon bestehende Entwicklungsstufen mit der Nächsten, z. B. in der Fibonacci Reihe 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34 usw. All das, inklusive der Zahl 5, wird astrologisch mit der Venus, also mit Liebe und Schönheit assoziiert.

Chiron geht einen Weg der Liebe und Schönheit.

Zumindest idealerweise und er kann die Vermittlung zwischen Tradition und Avantgarde ermöglichen. Das braucht nur etwas Weitsicht. Immerhin sind ja alle Traditionen irgendwann einmal aus Avantgardebewegungen entstanden. Nun ist aus astrologischer Sicht anzunehmen, dass der Eintritt des Chiron in den Widder einen neuen Zyklus in der Beziehung zwischen individuellem und kollektivem Bewusstsein anzeigt. Der voran gegangene Zyklus begann mit den 68-ern. Und jetzt haben wir den endgültigen Eintritt des Chiron in den Widder – zum vorläufigen Eintritt in den Widder 2018 habe ich schon einen Text geschrieben, hier: Chiron im Widder. Schauen wir uns jetzt Mal das Horoskop für den neuen Chironzyklus an.

Chirons endgültiger Eintritt in den Widder
18.2.2019 um 8:02:31 Weltzeit

Die technischen Erklärungen finden sich mit Sternchen* versehen am Ende vom Text. Der primäre energetische Impuls, also das Potential, taucht im Sozialen auf und das Soziale wirkt auf das Bestimmende.*1 Darin kann man z. B. die Einmischung großer Teile der Bevölkerung in die Politik sehen, wie sie sich etwa in den Schülerstreiks gegen die Klimakrise abbildet. Darin steckt eine erhebliche, grenzüberschreitende, transformatorische Kraft.*2 Denn die Schülerstreiks sind ja eine internationale Bewegung, und es geht dabei um eine generelle Veränderung unserer Lebensweise.*3 Ich sehe darin einen Ausdruck der transformatorischen Potenz des Chirons, sicherlich gibt es noch andere Ausdrucksformen. Aber ich nehme an, dass sich der Chiron auch weiterhin in internationalen Transformationsbewegungen ausdrücken wird.*4

Wir sollten also die transformatorische Kraft des Chirons nicht nur an den Schülerstreiks festmachen. Und wir müssen sehen, dass der Chiron nur ein Faktor unter anderen ist. Es gibt auch Faktoren, die bremsende Einflüsse symbolisieren. Saturn, der das Bestimmende symbolisiert, steht z. B. nach wie vor in seinem eigenen Zeichen, also kreisen die sogenannten „Machteliten“ weiter um sich selbst.

Im Weiteren finden wir eine sehr komplexe Situation. Das individuelle Bewusstsein im Sinne des Uranus verbindet sich mit dem universellen Bewusstsein im Sinne des Neptuns. Da drängen erfahrungsgemäß alle möglichen subtilen Eindrücke an das individuelle Bewusstsein heran. Das Individuum wird überflutet und eventuell auch überfordert. Nach meinen bisherigen Beobachtungen kann dies z. B. durch Elektrosmog, Allergene, Reizüberflutung durch die Informationen in den Massenmedien, Psychedelika und das Auftauchen bisher unterbewusster Inhalte geschehen. Hilfreich ist es, wenn man sich bewusst auf die Bewusstheit selbst fokussiert, und nicht so sehr auf ihre Inhalte und immer wieder mal die Haltung eines unparteiischen Beobachters einnimmt. Die Konstellation kann eine Herausforderung zur Individuation sein, und um die zu bestehen, muss sich das Bewusstsein in sich selbst zentrieren.*5 Glücklicherweise taucht diese Konstellation hier in einer relativ milden Form auf.

Dann finden wir daran angekoppelt Konstellationen, die anzeigen, dass das Bewusstsein politische und spirituelle Inhalte miteinander verbindet und daran gekoppelt eine Konstellation für weit reichenden Kommunikationsmittel und Telepathie.*6 Vielleicht werden spirituell und politisch aktive Menschen stärker zusammenarbeiten als bisher. Erste Anzeichen dafür gibt es schon. So betont der Historiker und Friedensaktivist Daniele Ganser z. B. immer wieder, wie wichtig Bewusstheit im Umgang mit den Medien ist.

Und jetzt wird es ganz merkwürdig, denn in Verbindung damit findet sich eine Konstellation für grenzenlose Liebe*7, eine für Moral*8, eine für liebevolle Kommunikation*9, eine für Kritik und Abweisung*10, und eine für Korruption und Chaos im Staat und in Institutionen, Verschwörungstheorien usw.*11 Wie können wir uns das nun anschaulich machen und konkreter vorstellen? Lasst uns einmal annehmen, dieses Horoskop wäre das Horoskop eines menschlichen Individuums, aber nicht für dessen Geburt, sondern für einen Erfahrungszyklus.

Dann sähe sich dieser Mensch als Individuum in einem universellen Zusammenhang. Seine Haltung wäre individuell und universell zugleich. Er würde daran arbeiten, die bisherigen sozialen und politischen Zusammenhänge zu transformieren.*12 Dieser Mensch würde grenzenlos geliebt, er hätte Moral und er würde liebevoll kommunizieren. Es gäbe Kritik und Abweisungserlebnisse. Er würde Korruption und Chaos im Staat und in Institutionen erleben und es würden sich Verschwörungstheorien um seine Person ranken.

Kurz, wenn der Chiron ein Mensch wäre, dann würde er in diesem Erfahrungszyklus vermutlich in ungefähr das erleben, was zurzeit wohl Greta Thunberg erlebt. Und eine Welt, in der es Greta Thunberg gibt und in der Beamte Kunstwerke klauen, ist eine gute Welt!

Noch ein Wort zu den evolutionären Chancen – der neue Mondknoten steht im Krebs und der Mond im Löwen, also erschließen sich die schöpferischen Chancen für ChironInnen und Chirone 🙂 in diesem Erfahrungszyklus dort, wo sie ganz frei ihrer Lust und Laune folgen.

Was wir angeblich „dürfen“, „müssen“ oder „sollen“, ist egal.

Wichtig ist, was wir wollen!

Herzlichen Gruß
Vincento

*1 Mars im Stier, Venus im Steinbock
*2 Sonne Wassermann, Uranus im Widder
*3 Sonne Sextil und Spiegelpunkt Uranus = Die Lebensweise wird transformiert
*4 Chiron in der Halbsumme von Sonne und Uranus = Chiron wird zum Ausgangsort für transformatorische Kräfte
*5 Neptun Halbquadrat Uranus, im Übrigen steht die Sonne Ende Wassermann kurz vor den Fischen und dort scheint eine Verbindung zwischen individuellem und universellem Bewusstsein zu liegen. Die Entdeckungshoroskope von M49, Orcus und Pluto haben alle die Sonne in diesem Tierkreisbereich.
*6 Saturn Sextil Neptun/Merkur
*7 Venus/Neptun
*8 Venus/Saturn
*9 Venus/Merkur
*10 Merkur/Saturn
*11 Saturn/Neptun
*12 Sonne Wassermann, Uranus im Widder, Mars im Stier, Venus im Steinbock

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen