Mai 032018
 

Seit dem 17.4.2018 steht Chiron im Widder. Dies ist der Beginn eines Zyklus, der ca. 50 Jahre dauert. Dann wird der Chiron die Sonne umrundet haben und erneut in den Widder eintreten. Zunächst bewegt sich der Chiron bis zum Juni 2026 durch das Zeichen des Widders.

Kurz zur Grundbedeutung des Chiron: Der Chiron verbindet astronomisch betrachtet die Bahnen von Saturn und Uranus. Während Saturn astrologisch den Staat und traditionelle Institutionen symbolisiert, steht der Uranus astrologisch für das freie, schöpferische Individuum. Also zeigt der Chiron das Verhältnis zwischen den kollektiven Normen und den individuellen Neigungen.

Der Eintritt des Chiron in den Widder bedeutet einen Neubeginn im Verhältnis zwischen Kollektiv und Individuum, den Anfang einer neuen Phase. Meist wird der Chiron als Heiler und/oder Lehrer gesehen. Er ist aber noch mehr, nämlich ein Evolutionsagent. Der Chiron hat sehr schöpferische und evolutionäre Qualitäten. Das ist aus dem Horoskop auf seine Entdeckung klar zu erkennen. Er gilt als Einzelgänger. Und Veränderungen im Verhältnis zwischen Kollektiv und Individuum gehen meist von einzelnen Menschen und oft gerade von Einzelgängern aus.

Chirons Eintritt in den Widder
1.4.1968 um 17:03:31 Weltzeit

Nun ein Rückblick auf den letzten Eintritt des Chirons in den Widder, der am 1.4.1968 stattfand und ein interessantes Licht auf die Zeit der 68-er Bewegung wirft. Mit Sonne im Widder und Mars im Stier entsteht ein gesellschaftlicher Impuls, der sich mit Venus/Merkur in den Fischen in einer Vielfalt unangepasster Gruppen äußert, die bei Venus Opposition Pluto teilweise auch ideologischen Charakter hatten und/oder als „Sekten“ bezeichnet wurden – Hippies, Freaks, Anarchos, Alternative, Spontis, Ökos, Neo-Reichianer, die RAF samt Sympathisanten, K-Gruppen, Feministinnen, Wehrdienstverweigerer und zunehmend auch eine Vielfalt an spirituellen Gruppen. Bemerkenswert war auch der enorme Reichtum an damals entstehenden populären Musikstilen, die bisher Ungehörtes zu Gehör brachten. Der gemeinsame Nenner war ganz im Sinne der Venus in den Fischen der Ausstieg aus den konventionellen gesellschaftlichen Normen. Unabhängig von den „oberen Zehntausend“, dem „Jet-Set“, den Bildungsbürgern, Spießbürgern und Proletariern und durch all diese Schichten hindurch bildeten sich die verschiedensten Gruppen. Und dank der Venus in den Fischen lagen gerade in diesem Ausstieg aus den bisherigen gesellschaftlichen Normen in eine offene soziale und kulturelle Vielfalt auch die Bedeutung und das Ergebnis der Phase.

Chirons Eintritt in den Widder
17.5.2018 um 08:04:28 Weltzeit

Im Horoskop auf den Eintritt des Chirons in den Widder von 2018 stehen Sonne und Uranus in Konjunktion im Widder und der Mars im Steinbock. Das deutet auf eine radikale und intensive Infragestellung dessen, was bisher bestimmend war und ist, was niemanden überraschen kann. Der Steinbock symbolisiert als das Bestimmende nicht nur den Staat und andere Institutionen aller Art, sondern auch die kollektiven Vorstellungen, aus denen all diese Institutionen hervor gegangen sind. Und die inzwischen global herrschende kollektive Vorstellungswelt des technisch-wissenschaftlichen Materialismus ist ganz offensichtlich in der Krise. Gleichzeitig wandelt sich das Bestimmende, also z. B. auch der Staat bei Saturn im Steinbock aus sich selbst und durch sich selbst und das kann dauern. Die deutsche Regierung hat nach der Wahl im Herbst 2017 ein halbes Jahr gebraucht, um sich aus sich selbst neu zu formieren.

Saturn und Mars bilden hier die Dreh- und Angelpunkte im Horoskop. Und wenn man diese Planeten anhand ihrer Personare – die ich der Übersichtlichkeit halber hier nicht abbilde – näher untersucht, dann findet man einen Saturn, also u. a. staatliche Strukturen, in die sehr mächtige und wohlhabende, internationale, außerstaatliche Interessen einfließen. Und diese staatlichen Strukturen handeln oft so, als hätten sie nicht der Bevölkerung zu dienen, sondern als existierten um ihrer selbst willen und als Marionetten undemokratischer internationaler Strukturen. Und der Mars gebärdet sich nach seinem Personar rebellisch und ruft: „Vorwärts in die Vergangenheit!“ Das heißt, der Mars versucht längst untergegangene kollektive Modelle erneut zur bestimmenden Richtung und Vorstellung zu machen. Der Mars tut in seinen politischen Erscheinungsformen, also in den populistischen, nationalen Bewegungen so, als könnte man dem 21. Jahrhundert mittels einer geistigen Rückentwicklung begegnen. Die durch nationalistische Staaten verursachten kollektiven traumatischen Erfahrungen des 21. Jahrhunderts werden ausgeblendet. Dieses Horoskop hat drei Planeten – Mars, Saturn und Pluto im Steinbock – also spielt der politische Aspekt eine große Rolle.

Aber es gibt noch eine andere Perspektive. Die Menschheit geht durch eine Wandlungskrise, was ganz natürlich ist. Wird sich die Menschheit als Ganzes durch die Globalisierung doch gerade erst ihrer selbst bewusst. Es entsteht ein planetarisches Menschheitsbewusstsein und eine planetarische Zivilisation braucht andere Wissenschaften, Technologien und politische Strukturen, als die bisher üblichen. Dinge die einem Teilbereich des ganzen Planeten und der Menschheit nützen und anderen Teilen des Planeten und der Menschheit schaden, sind nutzlos – ja sogar gefährlich für den ganzen Planeten und die Menschheit. Technisch haben wir uns sehr weiterentwickelt und in den letzten 125 Jahren hat sich die Zahl der Menschen auf dem Planeten fast verfünffacht. Aber spirituell, seelisch, ethisch und geistig haben wir damit nicht Schritt gehalten. Da gibt es noch einiges aufzuholen. Und wenn wir die Dinge aus einer kosmischen Perspektive betrachten, dann ist der Mensch eben ein Entwicklungswesen und geht deshalb auch kollektiv durch Entwicklungskrisen.

Aber der Planet auf dem wir leben, ist ein Paradies! Der neue Mondknoten, der immer die evolutionären Möglichkeiten anzeigt, steht in Löwen und die dazugehörige Sonne steht zusammen mit dem Uranus im Widder. Danach besteht die evolutionäre Lebenshaltung darin als einzelner Mensch frei zu leben, schöpferisch zu sein und zu tun, was einem Freude macht! Es geht darum, zu leben um zu leben. Und die Bedeutung und das Ergebnis des Horoskops liegen bei Venus im Stier darin, dass wir am Ende der Phase vielleicht entdecken, dass wir gelernt haben, die Gemeinschaft der Menschheit um ihrer selbst willen in Wertschätzung zu lieben, zu fördern und zu leben.

 

In diesem Sinne wie immer Alles Gute
Vincento

Mehr zu Chiron findet sich auf diesem Blog, wenn man das Stichwort „Chiron“ in die Suche eingibt. Der Eintritt des Chiron in den Widder ist eine allgemeine Konstellation, Was sie für den Einzelnen bedeutet, kann man ersehen, wenn man sie mit seinem Geburtshoroskop in Beziehung setzt. Ich berate Euch gerne dazu.

Vinzent Liebig
Tel: 0049 (0) 761-6967248
changchub11@yahoo.de

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen