Astrologisches zum Jahreswechsel 2021/22

  • von

Liebe Leserin, lieber Leser,

zum Jahreswechsel ergeben sich drei Horoskope, die astrologisch gesehen wichtig für die kommenden 12 Monate sind. Da ist als erstes das Galaktische Solar vom 18.12.2021, dann kommt die Wintersonnenwende vom 21.12. und dann das Horoskop auf das Neue Jahr am 1.1.2022. Da diese Horoskope innerhalb weniger Tage aufeinander folgen, sind sie sich recht ähnlich, aber es lohnt sich dennoch, alle drei in den Blick zu nehmen.

Das erste dieser Horoskope ist das Galaktische Solar, berechnet auf die Konjunktion der Sonne mit dem Galaktischen Zentrum (GZ). Das GZ ist im Verhältnis zum Sonnensystem betrachtet ein Zentrum höherer Ordnung und liefert uns so etwas wie einen Blick aus der kosmischen Vogelperspektive auf die irdischen Angelegenheiten. Das Horoskop ist ohne Häusersystem berechnet und gilt damit global.  

Galaktisches Solar 2021/22

Mars im Schützen will sich ausdehnen, die Grundenergie tendiert zur Erweiterung und ist mit Jupiter im Wassermann und Uranus im Stier von der Hoffnung auf eine Verbesserung der sozialen Verhältnisse bewegt. Diese Grundenergie tendiert zur Befreiung und bewegt sich eigenwillig, aber geschmeidig. Hindernisse werden nicht konfrontiert, sondern elegant umgangen.

Mit Venus/Pluto im Spiegelpunkt dazu im Steinbock haben die öffentliche Meinung und der Staat den Charakter einer Glaubensgemeinschaft, einer Sekte angenommen. Die Gesellschaft ist weiter von ideologischen Auseinandersetzungen geprägt.

Bei neuem Mondknoten im Zwilling und Merkur im Steinbock sind Fortschritte möglich, wenn man sich darum bemüht, wirklich gültige Informationen zu erlangen, was seit Beginn der Krise gar nicht so einfach ist. Das gilt für alle drei Horoskope, die hier besprochen werden. Es geht darum, heraus zu finden, was wirklich geschieht. Das ist von essentieller Bedeutung! Man sollte Fragen stellen und recherchieren, wenn man zu einer Verbesserung beitragen will. Lilith im Zwilling kann unangepasste Fragen stellen und Mond im Zwilling zeigt, dass die Bevölkerung in Bewegung kommt und sich zu Wort meldet.

Das zweite Horoskop ist das auf die Wintersonnenwende und zeigt, was in den nächsten 12 Monaten auf der Ebene des Bestimmenden geschieht. Das Bestimmende – Steinbock und Saturn – symbolisieren den Staat, die Gesetze und in den letzten Jahrzehnten zunehmend auch die globalen Finanz- und Wirtschaftsunternehmen usw. die bestimmend auf die globalen Vorgänge einwirken. Auch dieses Horoskop ist ohne Häusersystem berechnet und gilt global.

Wintersonnenwende 2021

Wie erwähnt sind die drei Horoskope. um die es geht, sehr ähnlich. Aber hier, im Horoskop auf die Wintersonnenwende, wird in der Opposition des Mondes im Krebs zu Venus/Pluto im Steinbock sehr, sehr deutlich, dass die Bevölkerung buchstäblich in Opposition zu den sektenartigen Strukturen in der Regierung und den Medien steht und passend zum Mond gerade an den Mond-Tagen gerne in ihren Städten spazieren geht. Bei Mond im Krebs findet das Seelische zu seiner eigenen Wirklichkeit zurück. In der Astrologie symbolisieren der Krebs und der Mond auf der persönlichen Ebene übrigens das Seelische und auf der politischen Ebene die Bevölkerung.  

Das Bestimmende – also die Regierung, die Gesetze usw. – zeigen sich mit Sonne Steinbock, Saturn im Wassermann, Quadrat Uranus im Stier darin, dass sie individuelle Freiheiten einschränken und dadurch soziale Wandlungsprozesse blockieren und erschweren. Da aber der Uranus im Stier sich nur so bewegen kann, wie es die Venus im Steinbock erlaubt, wird auch das Bestimmende mehr und mehr von den sozialen Wandlungsprozessen erfasst.

Als drittes betrachten wir das Horoskop auf das neue Kalenderjahr. Das neue Kalenderjahr beruht auf einer Vereinbarung der menschlichen Gesellschaften und nicht auf astronomischen Wendepunkten. Neujahr ist je nach der geografischen Lage der jeweiligen Hauptstadt für jedes Land zu einem etwas anderen Zeitpunkt. Das Neujahrshoroskop zeigt die Konstellationen der jeweiligen Gesellschaft und ist hier für Deutschland auf Berlin Mitte berechnet.

Neujahr 2022

Das sieht mit dem Jupiter in 5 im Biquintil zum AC nach einer harmonischen Verbesserung des Lebens aus. Mit AC Waage und Venus in 4 kommt es zu einer inneren Begegnung im Land. Die Steinbocksonne in 4, die hier die Regierung usw. symbolisiert, begegnet dem Mond aus Haus 10 in 3, der die Bevölkerung symbolisiert.

Die Bevölkerung lässt sich in ihrer Bewegung mit folgender Formel charakterisieren: Mars = Zorn, Mond = Volk, Haus 3 = auf der Strasse spazieren gehen, Schütze in 3, Jupiter in 5 Biquintil AC = zum Vergnügen und das Ganze läuft harmonisch, geschmeidig, verständnisvoll, tolerant und voller Lebensfreude. Das ist eine klassische astrologische Konstellation für Demonstrationen, wenn auch hier in einer besonders freundlichen und sanften Version.

Und die Regierung „gebiert“ mit Steinbock in 4 und Saturn Spitze 5 weiterhin Propaganda, Gesetze und Verordnungen, die das Leben belasten und blockieren. Mit Wassermann in 5 und Uranus in 8 führt das zu Enttäuschungen, die vor allem auf die Regierung selbst zurück fallen. Je härter die Regierung reagiert, umso härter wird sie enttäuscht werden. Mit dem neuen Mondknoten im Zwilling in Haus 9 und Merkur im Steinbock in 4 wäre es sinnvoll, sich einmal anzuschauen, wie Deutschland im internationalen Vergleich dasteht und heraus zu finden, was die deutsche Regierung eigentlich vorhat.

Der evolutionäre Schlüssel zu allen drei Horoskopen liegt jedenfalls darin, Fragen zu stellen, sich zu informieren, zu recherchieren und zu kommunizieren.

In diesem Sinne Alles Gute und viel Glück im Neuen Jahr

Herzlich

Vincento     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.