Feb 272017
 

Das Galaktische Zentrum im Aspekt zur Sonne – GZ/Sonne – ist ein weiterer Artikel aus der astrologischen Forschung zur Bedeutung galaktischer Faktoren im individuellen Horoskop. Das weiter unten abgebildete GZ/Sonne-Combin gilt bei astrologischen Aspekten zwischen der Sonne und dem Galaktischen Zentrum (GZ) und es zeigt die Beziehung zwischen dem bewussten Selbstausdruck (Sonne) und „galaktischer Bewusstheit“* (GZ).

*Nach meiner bisherigen Forschung zum GZ ist die Grundlage „galaktischer Bewusstheit“, dass man sich als eine bewusste, lebendige, einzigartige Ausdrucksform und Erscheinung des Grenzenlosen erlebt. Es handelt sich also um einen völlig natürlichen Zustand. Denn wir alle sind lebendig, bewusst und Ausdruck und Erscheinung des großen GANZEN.

Der konditionierte Verstand wird an dieser Stelle vielleicht einwenden – ‚Ja, aber ich komme aus Düsseldorf, New York oder Mailand … und ich bin Hausfrau, Friseur oder Manager … und bin gerade total verliebt, nervös oder gestresst … usw.’ Das mag schon so sein. Aber alle Bewohner der Erde sind auch Bewohner des Sonnensystems und das Sonnensystem ist ein Teil der Galaxis. Also sind wir alle galaktische Wesen, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht.

GZ-SONNE1

Galaktisches Zentrum/Sonne-Combin
21.2.1892 um 6:55:40 Universal Time
26°49’54’’West 47°32’27’’Nord

Das Horoskop zeigt wesentliche Konstellationen des Combins aus den Horoskopen auf die Entdeckung des Galaktischen Zentrums 1932 und auf die erste erfolgreiche Fotografie der Sonne durch den Astronomen Berkowsky 1851. Weitere technische Informationen gibt es am Ende des Artikels.

POTENTIAL:

AC-Steinbock, Saturn in 8, Jungfrau in 8 und Merkur in 1 bedeuten einen auskristallisierten geistigen Zustand (Saturn in 8) der Bewusstheit der eigenen Existenz (Jungfrau-Merkur in 1). Selbstbewusstheit bedeutet hier das wache Erleben der eigenen Existenz als Bewusstheit.

Wassermann in 1, Uranus in 9, Waage in 9 und Venus in 2 symbolisieren das Potential, bisherige weltanschauliche Unterschiede und Grenzen aufzuheben und zu überschreiten (Uranus in 9), was im Weiteren zu einer unparteiischen und balancierten Sicht auf soziale Zusammenhänge führen kann (Venus aus 9 in 2).

AUSDRUCK:

Mit Sonne in 1 wird das oben dargestellte Potential durch die eigene Person verkörpert und existentiell durchgesetzt, wobei man bei Löwe in 7 und Sonne in 1 sich selbst begegnet. Haus 7 symbolisiert die Begegnung und die Sonne in Haus 1 die eigene Person. Zusammengefasst symbolisiert GZ/Sonne also eine bewusste, geistig offene und sozial unparteiische Lebenshaltung.

GZ-SONNE2

Hier haben wir das Gesamtbild von GZ/Sonne

Mit Krebs in 7 und Mond in 10 liegen die Finalität und Bedeutung der Konstellation in der Fähigkeit zum Mitgefühl, das bei MC Skorpion und Pluto in 4 in Opposition zum Mond sehr intensiv sein kann. Das Soziale wird bei Fische in 2 und Neptun in 4 im Seelischen, im eigenen Inneren erlebt; man empfindet sich seelisch mit den jeweiligen sozialen Zusammenhängen verbunden. Und bei Mondknoten in 4 im Stier und Venus in 2 liegt das evolutionäre Potential von GZ/Sonne darin, sich seelisch im Sozialen zu verorten und zu engagieren. Wobei das Soziale mit den Fischen in 2 etwas grenzenloses Gemeinschaftliches ist.

Mit dem Halbquadrat zwischen Saturn in 8 und Chiron in 7 kann eine Begabung zum Lehrer, Heiler und/oder Evolutionsagenten gegeben sein. Das evolutionäre Moment spielt hier ohnehin eine große Rolle, nicht nur wegen Wassermann in 1 und Uranus in 9. Denn das Denken überschreitet bei Widder in 3 und Mars in 11 die Grenzen konventioneller Logik und kann bei Mars im Schützen in 11 und Jupiter in Haus 2 zukünftig mögliche soziale Zusammenhänge vorweg nehmen. Da der Jupiter auch Haus 12 beherrscht, kann man in den Besitz fruchtbarer Intuitionen kommen. All dies taucht via Neptun als Herrscher von 2 in 4 im eigenen Fühlen und Empfinden auf und hat mit dem Quintil des Jupiters zum Neptun auch die Qualität intuitiver, multidimensionaler Einsichten.

Bei MC-Skorpion und Pluto in 4 werden die kollektiv vorherrschenden Vorstellungen ins eigene Empfinden hereingenommen, aber dort umgewandelt. Neptun/Pluto löst Konzepte auf, Uranus/Pluto überschreitet Konzepte. Beide Konstellationen können als dramatische – und da hier ein Quincunx gegeben ist, auch als nachhaltige – Desillusionierungen erlebt werden. Man kann also die allgemein vorherrschenden Vorstellungen seiner Zeit zwar nachempfinden, wird aber zu eigenen Werten finden müssen, die aus dem eigenen Empfinden hervorgehen (Stier in 4, Venus in 2). Und das sollten bei den Fischen in Haus 2 möglichst universelle Werte sein. Zwischen der Venus und dem Neptun besteht eine, Rezeption, Venus und Neptun beherrschen sich gegenseitig. Am Besten beheimatet man sich im Universellen und gibt dem Universellen im eigenen Inneren, in der eigenen Seele eine Heimat.

Im Ganzen symbolisiert GZ/Sonne also eine günstige Verbindung von spirituellen, seelischen und sozialen Begabungen und eine bewusste, geistig offene, sozial unparteiische Lebenshaltung.

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit
Habts Alle gut
Vincento

 

Mehr über die Bedeutung von Aspekten zwischen GZ und Sonne findet sich in dem Artikel GZ-Aspekte zu Ich-Planeten von der Astrologin Birgit Braun.

Technische Informationen: Es handelt sich bei dem hier verwendeten Horoskop um das Combin aus den Horoskopen auf die Entdeckung des GZ durch Karl Guthe Jansky und auf die erste erfolgreiche Fotografie der Sonne durch den Astronomen Berkowsky. Die genauen Daten gibt es hier Quellenmaterial der Metaastrologie  und wenn man das Stichwort „Metaastrologie“ in der Suche eingibt, findet man Informationen zu den Besonderheiten meiner astrologischen Arbeit.

Wer sich zu den galaktischen Faktoren in seinem individuellen Horoskop beraten lassen möchte, bekommt die Beratung zum Sonderpreis von 50 € die Stunde – wenn ich dabei ein paar Fragen stellen darf, um meine astrologische Forschung zu vertiefen.

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)