Mrz 142017
 

Frühlingsanfang ist dieses Jahr am 20.3.2017 um 11:28:26 mitteleuropäischer Zeit. Hier gibt es einen astrologischen Rückblick auf die vergangenen und eine Vorschau auf die kommenden 12 Monate. Aus astronomischer Sicht beginnt der Frühling, wenn die Sonne 0° Widder erreicht. Astrologisch betrachtet ist dies der Beginn des Jahres. Denn der Widder symbolisiert den Anfang, den Übergang vom Unsichtbaren in die konkrete Manifestation. Als Bild wäre das z. B. der Moment, wenn ein Pflanzenkeim zu sprießen beginnt und die Schale seines Samens durchbricht. 0° Widder symbolisiert das, was aus dem Unsichtbaren in die Existenz eintritt und in der Hamburger Schule auch „die Welt, die Allgemeinheit“. Das Horoskop auf den Frühlingsanfang wird von Astrologen als „Widderingress“ bezeichnet.

Widderingress 2016

Widderingress 2016

Beginnen wir mit einem Rückblick: In den letzten 12 Monaten standen mit Mars im Schützen internationale Zusammenhänge im Vordergrund. Dazu kam, dass wir eine Spiegelung von Uranus und Neptun hatten, eine Konstellation, die auf der politischen Ebene die Globalisierung symbolisiert. Mit Venus/Neptun und Venus in 12 kam die Auflösung bisheriger Reviere und Terrains dazu, eine weiträumig wirksame Konstellation, die mit dem Flüchtlingsthema zusammenhängt. Es gab unsichere Versuche, im internationalen Zusammenhang für Innovationen zu sorgen – was durch das Mars/Uranus Anderthalbquadrat angezeigt wird. Dann haben wir mit Jupiter/Pluto eine Bild für Kooperationen, die bei Pluto im Steinbock staatlichen Charakter haben, ohne selbst staatlich zu sein und bei Saturn im Schützen und Jupiter in der Jungfrau darauf abzielen, auf internationaler Ebene die wirtschaftlichen Bedingungen zu optimieren. Das erinnert an CETA und TTIP, die internationalen Handelsabkommen und an die Proteste dagegen. Auffällig ist auch das Quincunx zwischen Sonne = Männlich und Mond = Weiblich. Nach diesem Bild waren die Themen, die Mann und Frau betreffen, also die Diskussionen zum Feminismus usw. in den letzten 12 Monaten sehr bedeutsam. Der neue Mondknoten stand in der Jungfrau, die besten evolutionären Chancen waren also durch eine Steigerung der Bewusstheit zu erreichen. Und mit dem Merkur in den Fischen ging es speziell darum, mehr Bewusstheit für die allgemeinen, gemeinsamen Hintergründe unserer Existenz und für globale, universelle und spirituelle Inhalte zu entwickeln. Kurz zusammengefasst ging es seit dem letzten Frühlingsanfang am 20.3.2016 um das große GANZE.

Widderingress 2017

Widderingress 2017

Die Widderingresse markieren entscheidende Momente im Fluss der Zeit. Sie sind also nicht wie Schubladen zu denken, die geschlossen und geöffnet werden, so dass wir am 20.3.2017 über Nacht plötzlich eine vollkommen neue Welt vorfinden. Manche Inhalte sind jetzt schon erkennbar. In den kommenden 12 Monaten liegen die Schwerpunkte aber dennoch deutlich anders als bisher. Die Spiegelung zwischen Uranus und Neptun ist nicht mehr gegeben, das heißt, das Denken in globalen Zusammenhängen wird nicht mehr eine so große Rolle wie in den letzten 12 Monaten spielen. Und jetzt steht der Mars im Stier. Der Grundimpuls ist danach der, Terrains zu erobern und sich im eigenen Revier durchzusetzen. Und bei Venus im Widder soll diese Durchsetzung im engeren Umfeld der Bestätigung des eigenen Egos dienen. Da wird die eigene Identität zum Maßstab gemacht. Das ist ein sehr viel engerer Blickwinkel als in den letzten 12 Monaten. Universelle, globale und internationale Themen treten in den Hintergrund. Vermutlich werden populistische und nationalistische Bewegungen nun noch mehr Gewicht bekommen, als bisher. Außerdem kann es bei Mars im Stier innerhalb schon bestehender Gemeinschaften zu erheblichen Konflikten kommen. Der globalisierte Kapitalismus hat globale Schäden angerichtet. Es ist verständlich, dass man sich der eigenen Identität und den eigenen Interessen zuwenden möchte. Der Mondknoten zeigt an, wo die evolutionären Chancen liegen. Der steht in der Jungfrau und der dazugehörige Merkur steht im Widder. Danach ist die bewusste Wahrnehmung der eigenen Identität und ihrer Potentiale durchaus angemessen. Sie sollte aber wegen dem Biquintil des Mondknotens zur Venus mit sehr viel Sinn für Balance, Harmonie und Liebe geschehen und der Mondknoten in der Jungfrau fordert, dass man sich dabei unbedingt der bestehenden gegenseitigen Abhängigkeiten bewusst bleiben soll.

Mit anderen Worten – aus astrologischer Sicht ist es in Ordnung, sich auf seine regionalen Zusammenhänge zu besinnen. Aber – und das ist ein großes ABER – wenn wir darüber vergessen, dass wir in globalen, irdischen Zusammenhängen leben, dann wird uns das nicht helfen. Psychologisch betrachtet handelt es sich bei den populistischen und nationalistischen Bewegungen um eine Regression, um einen Rückschritt. Eine Regression findet häufig dann statt, wenn wir uns von einer gegenwärtigen Situation überfordert fühlen. Wir treten auf unserem Weg ein paar Schritte zurück. Wir regredieren auf eine frühere Stufe unserer Entwicklung. Und im günstigsten Fall bedeutet Regression, dass die Seele Anlauf nimmt.

Ich vermute, dass die Konjunktion von Mond, Saturn und dem Galaktischen Zentrum (GZ) auf eine allgemeine Orientierungskrise deutet. Unsere Sicht auf die Welt könnte sich in diesem Jahr, vor allem um den 19.12.2017 herum nachhaltig verändern. Mehr zu Saturn im Aspekt zum GZ findet sich hier Dreifache Konjunktion Saturn-GZ und hier GZ Aspekt Saturn. Das Wichtigste in den kommenden 12 Monaten ist, sich sowohl seiner Identität als auch seiner Bezogenheit auf andere Identitäten bewusst zu sein.

Wie immer Allen Alles Gute
Vincento

PS: Ich habe ein neues Beratungsformat gestartet, die fokussierte astrologische Beratung und je nach den aktuellen Konstellationen gibt es dazu ein Sonderangebot. Diesmal passend zum Frühlingsanfang zu den Themen Energie, Existenz, Durchsetzung, Identität usw. Es gibt mehrere neue astrologische Methoden, um diesen Themenkreis genauer zu beleuchten. Beratungen dazu gibt es noch bis zum 5. Mai 2017 zum Sonderpreis von 60 € pro Stunde.

Vinzent Liebig
changchub11(at)yahoo.de
Tel. werktags von 14 bis 19 Uhr
0049-(0)761-6967248

 Schreibe eine Antwort

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)

Durch die weitere Nutzung meiner Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in meiner Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen