DAS GALAKTISCHE ZENTRUM

  • von

Galaktisches Zentrum Jansky

Das metaastrologische Schlüsselbild zum Galaktischen Zentrum
basierend auf einem Radiosignal vom 16.9.1932 um 23:10 GMT
empfangen von Karl Guthe Jansky in Holmdel, New Jersey USA

Liebe Leserinnen und Leser,

ich verstehe diesen Text zum Galaktischen Zentrum (GZ) als Entwurf. Denn für endgültige Schlussfolgerungen bezüglich der astrologischen Bedeutung des GZ ist es aus meiner Sicht noch zu früh. Idealerweise finden sich in meinem Text Ansichten, Einsichten, Hinweise, Hypothesen und Thesen anhand derer die astrologische Forschung zum GZ weiter entwickelt werden kann.

Am 16.9.1932 um 19:10 EDT (23:10 GMT) empfing der amerikanische Radio-Ingenieur und Physiker Karl Guthe Jansky in Holmdel, New Jersey USA das bis dahin klarste Radiosignal aus dem Zentrum unserer Galaxis. Dieser Moment in der astronomischen Forschung scheint mir bis heute am Besten geeignet, um sich mit astrologischen Mitteln ein Bild von der Bedeutung des Galaktischen Zentrums (GZ) zu machen.

Jansky arbeitete damals für die Bell Laboratories in Holmdel. Ein Eintrag im Englischen Wikipedia über die Bell Laboratories und ein Monument, das dort zu Ehren von Karl Guthe Jansky errichtet wurde, erinnert mit den folgenden Worten an den entscheidenden Moment:

“Before the present building, the site was used by Bell Telephone Laboratories for research, most notably Karl Guthe Jansky invented radio astronomy there. A monument was placed at the former location (40°21’54.5 N 74°09’48.9” W) of the antenna almost seventy years later in 1998. The monument is a stylized sculpture of the antenna and is oriented as Jansky’s antenna was at 7:10 p.m. on September 16, 1932, at a moment of maximum signal caused by alignment with the center of our galaxy in the direction of the constellation Sagittarius.”

Der entscheidende Satz lautet sinngemäß auf Deutsch: „Das Monument ist eine stilisierte Skulptur einer Antenne, die so ausgerichtet ist, wie es die Antenne von Jansky am 16.9.1932 um 07:10 nachmittags war, zu einem Moment, als sich verursacht durch die Ausrichtung (der Antenne) auf das Zentrum unserer Galaxis in Richtung der Konstellation Schütze ein maximales Signal ergab.“

Die astronomische Erforschung des Galaktischen Zentrums ist immer noch in Entwicklung. Vielleicht werden sich in Zukunft noch weitere entscheidende, auch für die astrologische Forschung relevante Momente ergeben. 2013 telefonierte ich mit der NASA in den USA, um zu erfahren, ob sich seit 1932 solche Momente ergeben hatten. Als Astrologe suche ich bei solchen Gelegenheiten immer nach bedeutsamen Ereignissen in der astronomischen Forschung mit exakten Orts- und Zeitangaben. Aber bei diesem Anruf bei der NASA erfuhr ich nichts Neues. Also erscheint mir der Moment, als Jansky 1932 das maximale Radiosignal aus dem Galaktischen Zentrum empfing, bis heute immer noch am Besten geeignet, um sich mit astrologischen Mitteln ein Bild von der Bedeutung des GZ zu machen. Dies mag ein vorläufiges Bild sein, aber vielleicht dennoch eine ganz gute Annäherung. Das folgende Diagramm zeigt die Struktur der Häuser- und Zeichenherrscher dieses GZ-Horoskops:

Galaktisches Zentrum Struktur

In Haus 1 finden wir Mond und Uranus, letzterer beherrscht den neuen Mondknoten. Der AC wird sowohl vom Neptun als auch vom Mars beherrscht, denn Haus 1 fällt in die Fische und beinhaltet zusätzlich das Zeichen des Widders. Die strukturell zum Mars gehörenden Faktoren Pluto, Venus und Chiron und deren Kräfte und Qualitäten werden via Mond wie in einer Schleife auf das 1. Haus zurückgeführt. Neptun, Jupiter, alter Mondknoten und Merkur werden von der Sonne in der Jungfrau beherrscht, die im letzten Zehntel von Haus 6 stehend schon nach Haus 7 wirkt. Danach beherrscht die Sonne in 6 bei Löwe in 6 zwar sich selbst, sie kann aber bei der Nähe zum DC in der Jungfrau auch als schon von der Jungfrau und damit vom Merkur beherrscht angesehen werden. Wenn also jemand fragen würde: „Ist denn die Sonne nun vom Löwen und damit von sich selbst beherrscht, oder aber von der Jungfrau beherrscht und damit vom Merkur?“ dann müsste ich bei der Lage der Dinge nach meiner Ansicht antworten: „Ja klar, – auf jeden Fall!“ Also führt von der Sonne jeweils eine gestrichelte Linie zurück zur Sonne und eine zum Merkur.

Saturn steht für sich allein als Herrscher von 11 in 11. Inhaltlich könnte das bedeuten, dass sich auf der Ebene des GZ das Schöpferische (Haus 11) aus sich selbst und durch sich selbst bestimmt (Steinbock/Saturn), ständig wandelt und dabei dennoch immer mit sich selbst in Übereinstimmung bleibt.

Galaktisches Zentrum Jansky

Ich verwende dieses Horoskop als Grundhoroskop für weitere Horoskope zum Galaktischen Zentrum und bezeichne es als ein „metaastrologisches Schlüsselbild der ersten Generation“. Es hat sich gezeigt, dass das jeweilige metaastrologisches Schlüsselbild der ersten Generation im individuellen Horoskop immer dann gilt, wenn der entsprechende Faktor im 1. Haus oder im Aspekt zum AC steht. Das oben abgebildete Horoskop gilt also bei GZ im 1. Haus oder im Aspekt zum AC.

Aus den Bildern der ersten Generation entstehen die Bilder der zweiten Generation. Sie ergeben sich aus den ersten zwölf Solaren des Grundhoroskops. Das Grundhoroskop, das Schlüsselbilder der ersten Generation ist dabei zugleich das erste Solar. Das erste Solar des GZ-Horoskops entspricht GZ in Haus 1 und im Aspekt zum AC, das zweite Solar entspricht GZ in Haus 2, das dritte Solar entspricht GZ in Haus 3, das vierte Solar entspricht GZ in Haus 4 und im Aspekt zum IC usw. Hier die Deutung des Grundhoroskops:

Das Potential des GZ

Bei AC Fische geht es um den grenzenlosen Raumaspekt der Bewusstheit, dessen Ausdrucksformen Mitgefühl und Intuition sind. Da Neptun in Haus 6 steht, könnten wir von einer mitfühlenden und intuitiven (Neptun) Bewusstheit (Haus 6) sprechen. Nach Wolfgang Döbereiner besteht bei Neptun in 6 eine innerfamiliäre Minderheitenlage im Sinne einer genetischen Differenz zur Herkunftsfamilie. Man „ist aus der Art geschlagen, der Paradiesvogel, der bunte Hund, das schwarze Schaf“ usw. Der Neptun verbindet sich mit dem Jupiter. Jupiter/Neptun symbolisiert multidimensionales Bewusstsein und intuitive (Neptun) Erkenntnis (Jupiter), die bisherigen Grenzen des Erkenntnisvermögens werden aufgelöst. Dies kann sich z. B. in einer Vielfalt von (ungewöhnlichen) Interessen zeigen. Bei Widder in Haus 1 geht es um Energie, die bei Mars in 5 als Energie (Mars) des Lebens und des Lebensausdrucks (Haus 5) gelesen werden kann. Durch die zusätzlichen Faktoren Pluto und Venus in 5 und Mond als Herrscher von 5 in 1 dürfte sich dies als ein gesteigertes, besonders intensives Lebens- und Existenzgefühl darstellen. Danach besteht das Potential des GZ im Ganzen in einer entgrenzten, mehrdimensionalen intuitiven Bewusstheit und einer gesteigerten Lebendigkeit.

Die Bestimmung des GZ

Bei MC und Haus 9 im Schützen und Jupiter in Konjunktion mit Neptun in Haus 6 liegt die Bestimmung des GZ darin, Wahrnehmung und Bewusstheit (Haus 6) zu erweitern und zu vereinheitlichen (Jupiter), sowie darin, die Intuition (Neptun) und das Individuum in seiner Andersartigkeit und Einzigartigkeit (Neptun in 6) zu fördern und fruchtbar zu machen (Jupiter).

Die Finalität und Bedeutung des GZ

Bei DC Jungfrau, Merkur in 6 und Venus als zweiter Herrscherin von 7 in 5 liegen die Finalität und Bedeutung des GZ in einer gesteigerten Bewusstheit und in der Liebe zum Lebendigen. Merkur in 6 entspricht einer Art „Meta-Bewusstheit“, einer Bewusstheit, die sich ihrer selbst als Bewusstheit bewusst ist. Venus in Haus 5 entspricht der Liebe (Venus) zum Leben (Haus 5).

Alter und neuer Mondknoten im GZ

Der alte Mondknoten zeigt die unbewussten, automatischen Tendenzen des Umgangs mit dem GZ, also das was abzuschließen ist und der neue Mondknoten zeigt die besten Entwicklungschancen des Umgangs mit dem GZ, also das was neu begonnen werden kann.

Bei altem Mondknoten in Haus 6, Löwe in 6 und Sonne am DC tendiert man möglicherweise zunächst zu einer relativ subjektiven (Löwe) Wahrnehmung (Haus 6) der Welt (Sonne Spitze 7) und im Weiteren dazu, diese subjektive Wahrnehmung durch Beobachtung, Selbsbeobachtung und Reflexion zu verfeinern (Jungfrau). Vermutlich bestehen Detailbesessenheit und Drang zur Perfektion (Jungfrau), sowie die Tendenz, in seiner Arbeit und seinem Leben zu vorzeigbaren und perfekten Ergebnissen kommen zu wollen (Sonne/DC), ohne dem eigenen Potential vorher genügend Raum gegeben zu haben. Dazu kommt eine hohe Bereitschaft, sich an Andere und die öffentliche Meinung anzupassen (Sonne Spitze 7 Jungfrau).

All dies mag am Anfang der individuellen Entwicklung gut und richtig sein. Aber vielleicht geschieht all dies auch deshalb, weil man zumindest ahnt, dass man “aus der Art geschlagen, ein Paradiesvogel, der bunte Hund“ – kurz anders als der Durchschnitt ist. Man wird vielleicht all zu sehr von der Angst bewegt, abgelehnt zu werden, wenn man sich nicht mehr hinter Angepasstheit und Perfektion versteckt. Aber von Angst bewegt zu leben, wird angesichts der Weiträumigkeit und Intensität des Potentials auf Dauer einfach zu eng.

Bei neuem Mondknoten in Haus 12 im Wassermann und Uranus in 1 trägt das Grenzenlose (Haus 12) etwas Einzigartiges und Schöpferisches (Wassermann) in die eigene Existenz (Uranus in 1) dem man idealerweise in seiner Wahrnehmung und Bewusstheit Raum geben und durch sein Leben Ausdruck verleihen würde. Also ist es vollkommen angemessen, sich selbst genug Freiheit und Bewegungsraum zu erlauben, um seinen schöpferischen Intuitionen nachgehen und ihnen eine Gestalt geben zu können. Etwas Schöpferisches in die Wirklichkeit zu tragen, kann Formen und Vorstellungen, die das Leben zu sehr einengen, aufheben (Uranus im Quadrat zu Pluto in 5) und das Leben zu einem multidimensionalen Bewusstseinsabenteuer machen (Uranus im Trioktil und Spiegelpunkt zu Jupiter/Neptun in 6). Soweit mein Entwurf zur grundsätzlichen astrologischen Bedeutung des GZ, der im individuellen Horoskop bei GZ in Haus 1 und bei GZ im Aspekt zum AC gilt.

Wie immer Alles Gute – Vincento

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.