Aug 132017
 

Die Sonne steht noch für einige Tage im Löwen, dem Zeichen das von der Sonne regiert wird. In diesen Tagen verwandelt sich das Prinzip des Lebendigen, das astrologisch durch den Löwen, die Sonne und Haus 5 symbolisiert wird, aus sich selbst und durch sich selbst zu neuen Stufen seiner selbst. Das ist eine sehr gute Zeit, um sich einmal etwas näher mit der astrologischen Bedeutung der Sonne zu befassen.

Die metaastrologischen Bilder beruhen auf wichtigen Momenten in der astronomischen Forschung, wie z. B. auf der Entdeckung neuer Planeten. Bei den seit jeher mit bloßem Auge sichtbaren Himmelskörpern, verwende ich andere solcher wichtigen Momente. Für die Sonne sind das die erste erfolgreiche astronomische Fotografie der Sonne durch den Astronomen Berkowsky, sowie die Annäherung der beiden Weltraumsonden Helios 1 und Helios 2 an die Sonne auf die kürzeste Distanz.

SONNE Fotografie

Das erste metaastrologische Schlüsselbild zur Sonne
Das Horoskop ist auf den 28.7.1851 um 14:41:20 GMT berechnet, als in Königsberg Ostpreußen, dem heutigen Kaliningrad dem Astronomen Berkowsky erstmals eine astronomische Fotografie der Sonne während einer Sonnenfinsternis samt Korona und Protuberanzen gelang. Quelle: Das neue Guinness Buch der Sterne

AC Schütze, Jupiter in 10 = das Potential der Sonne bestimmt, erschafft und erkennt größere Zusammenhänge. MC Waage, Venus in 8 = ihre Bestimmung liegt darin, ein System in Balance zu halten, Krebs in 8, Mond in 8 = und zwar ein lebendiges System, das sich aus und durch sich selbst zu immer neuen Stufen seiner selbst verwandelt. IC Widder, Mars in 7 = das Wesen der Sonne besteht darin, Energie in die Welt zu gebären, DC Zwilling = und das ist auch ihre Bedeutung und Funktion für das lebendige System, das sie in Balance hält.

SONNE Helios 1

Das ist das zweite Schlüsselbild zur Sonne,
nämlich die maximale Annäherung der Sonde Helios 1 an die Sonne
am 15.3.1975 um 10:12 MET berechnet auf Oberpfaffenhofen in Deutschland Quelle: DLR

AC Zwilling, Merkur in 10 = das Potential der Sonne ist eine bestimmende Funktion, MC Wassermann = die bestimmende, schöpferische Kräfte vermittelt. Uranus in 6 = und die Bestimmung der Sonne liegt darin, schöpferisch auf ihre realen Bedingungen einzuwirken. Skorpion in 6 = sie wirkt schöpferisch auf die Bedingungen eines Systems ein. Pluto in 5 = und zwar eines lebendigen Systems, Jungfrau in 5, Waage in 5 = das bewusst, schöpferisch, frei und in Balance ist. IC Löwe, Sonne in 11 = das Wesen der Sonne ist schöpferische Freiheit. DC Schütze, Jupiter in 11 = Bedeutung und Ergebnis der Wirkung der Sonne liegen darin, dass die Sonne größere Zusammenhänge erschafft und erkennt, die sich schöpferisch und frei entwickeln.

SONNE Helios 2

Das ist das dritte Schlüsselbild zur Sonne,
nämlich die maximale Annäherung der Sonde Helios 2 an die Sonne
17.4.1976 um 03:29 MET berechnet auf Oberpfaffenhofen in Deutschland Quelle: DLR

AC Wassermann, Uranus in 8 = das Potential der Sonne ist eine schöpferische Energie, die auf ein System einwirkt, Waage in 8, Venus in 1 = und zwar ein System, das die Energie und das Potential der Sonne in Balance hält. Fische in 1, Neptun am MC = ein zweiter Aspekt des Potentials der Sonne besteht darin, dass sie einen Raum schafft, der bestimmend wirkt, MC Schütze = und zwar bestimmend auf einen größeren Zusammenhang, Jupiter in 2 = einen Zusammenhang, Widder in 2 = der physisch im energetischen Sinne existiert. Diesen physischen, energetischen Zusammenhang zu schaffen, ist mit MC Schütze und Jupiter in 2 die Bestimmung der Sonne. IC Zwilling, Merkur in 2 = ihrem Wesen nach ist die Sonne eine Funktion dieses physischen, energetischen Zusammenhangs. Und mit Sonne Widder in 2 und Mars in 5 verausgabt sie ihre Energieressourcen ins Leben. In ein Leben, das mit Krebs in 5 und Mond in 9 das Leben eines größeren Zusammenhangs ist und mit Skorpion in 9 der Zusammenhang eines System und zwar laut Pluto in 7 und DC Löwe eines lebendigen Systems. Dieses System mit Energie zu versorgen ist die Bedeutung der Sonne.

Soweit so gut, alle drei Bilder und ihre Deutungen entsprechen den astronomischen Tatsachen, auch wenn viele moderne Astronomen das Sonnensystem vielleicht nicht als ein lebendiges System verstehen, das obendrein auch noch bewusst ist. Früher war das anders, in der Antike sah man die Himmelskörper noch als die physischen Leiber von Gottheiten. Aber nach der modernen Physik gibt es Hinweise darauf, dass alles von Bewusstsein durchdrungen ist, vielleicht setzt sich diese Sichtweise irgendwann auch in der Astronomie durch.

Aber was bedeuten die metaastrologischen Schlüsselbilder der Sonne nun für uns Menschen? Wolfgang Döbereiner ordnet dem Zeichen des Löwen, das ja von der Sonne regiert wird u. a. Willen, Antrieb, Ausdruck und Gestaltung zu. Danach würden Sonne und Löwe unseren Willen und unsere Handlungsmöglichkeiten anzeigen. Nach den oben dargestellten Bildern finden alle unseren Handlungen innerhalb eines lebendigen Systems statt und das Systemische – Skorpion, Pluto und Haus 8 – symbolisiert u. a. auch die Beziehung zu den Erfahrungen unserer Vorfahren, wie sie z. B. in Familienaufstellungen deutlich wird. Darüber hinaus könnten wir uns an das System all der privaten, beruflichen und spirituellen Verbindungen erinnern, die unsere Lebenswirklichkeit ausmachen. Unsere Handlungen finden eben nicht im leeren Raum statt, auch wenn wir ein gewisses Maß an Freiheit genießen.

Im ersten Bild ist es die Bestimmung der Sonne, für die Balance des Sonnensystems zu sorgen. Nach dem dritten Bild balanciert das Sonnensystem die grenzenlosen schöpferischen Energien der Sonne aus. Es scheint also eine Art Wechselwirkung zwischen der Sonne und ihrem System zu geben, das sie umgibt. Man könnte dabei an ein Mandala mit der Sonne als Zentrum denken. Der tibetische Begriff für Mandala ist übrigens Kilkhor und bedeutet „Zentrum und Umkreis“ wogegen Mandala einfach nur Kreis bedeutet. Und nach manchen Sichtweisen, nicht nur tibetischen, erschaffen wir selbst unsere Erfahrung des Universums.

Enthalten die drei Bilder der Sonne auch ein paar Empfehlungen, wie wir an die evolutionären Potentiale unserer Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten heran kommen können? Ja, das tun sie, nämlich in den Konstellationen der Mondknoten.

Nach den Mondknoten im 1. Bild ist es nutzlos und gefährlich, wenn wir unsere Kraft einfach nur im Sinne der Maßstäbe, die in unserer Gesellschaft gelten, verausgaben, weil das in die Erschöpfungsdepression führt. Besser ist es, vor allem das zu tun, was wir wirklich gerne tun. Im 2. Bild der Sonne sagen die Mondknoten, dass wir unseren Lebensfreiraum nicht von allen möglichen angenehmen Inhalten ausfüllen sollten, die unbewusst gesteuert und ohne unsere Absicht in unser Leben treten. Es wäre besser, unser Leben bewusst so gestalten, dass unsere Bewusstheit und unsere schöpferischen Freiräume gepflegt werden. Auch im 3. Bild sagen die Mondknoten, dass Leben nicht bedeutet, einfach nur möglichst viel Energie zu verpulvern. Stattdessen wäre es besser, das was unser Lebensumkreis an Begegnungen und Bedeutungen an uns heranträgt, in unsere Existenz zu integrieren. Dies kann ganz leicht geschehen, wenn wir uns dafür öffnen, unsere Erlebnisse als Feedbacks und bedeutsame Orientierungen durch das gesamte lebendige System zu erfahren, das unseren Lebensumkreis ausmacht.

Soweit diese Empfehlungen
Viele Glück und Alles Gute
Vincento

PS: Es gibt mehrere astrologische Methoden, die Sonne im individuellen Geburtshoroskop näher zu beleuchten, die Häuserpositionen von Sonne und Löwe, das aktuelle Solar, das Sonnen-Personar, Aspekte zur Sonne usw. Wer sich zu dem Themenbereich beraten lassen möchte, bekommt die Beratung bis einschließlich 22.8.2017 für 60 € anstelle von 72 € pro Stunde und wird dadurch Antworten auf die Frage „Was kann ich tun?“ finden. Bei Interesse kann man eine Email an changchub11@yahoo.de schreiben, oder mich werktags zwischen 14 und 19 Uhr unter 0761-6967248 anrufen.

 Leave a Reply

(required)

(required)