Sep 282017
 

Hier geht es um die weiblichen und männlichen Qualitäten des Mondes und darum, wie sich diese im weiblichen und männlichen Seelenleben widerspiegeln. Die astrologischen Fachbegriffe können übrigens getrost überlesen werden. Die muss man nicht verstehen, um den Text zu begreifen. Sie wurden für meine Kolleginnen und Kollegen in der Astrologie angeführt, um die Ideen, die dem Text zugrunde liegen, nachvollziehbar zu machen.

Nach den metaastrologischen Schlüsselbildern hat jeder Himmelskörper eine Art „Geburtshoroskop“ mit weiblichen und männlichen Faktoren. Und so wie das Horoskop jedes Menschen weibliche und männliche Qualitäten in sich trägt, hat aus dieser Perspektive betrachtet auch jeder Himmelskörper weibliche und männliche Facetten. Mit den metaastrologischen Schlüsselbildern lässt sich das für alle Himmelskörper durchspielen, für Sonne, Mond, Venus, Mars usw. Hier geht es zunächst um die weiblichen und männlichen Facetten des Mondes.

Weiterlesen »

 28. September 2017  Veröffentlicht von um 02:21  Allgemein, Astrologie, Außergewöhnliches, Metaastrologie, Rundbriefe, Notizen und Essays Tagged with: , , , ,  Keine Antworten »