Mrz 222017
 

Einladung

Selbsteinweihung bedeutet, dass ich Dir eine Methode zeige, mit der Du bewusst den Kontakt zu Deinem Hohen Selbst herstellen kannst. Es handelt sich um eine Initiation, also um einen „ersten Schritt“, in das Transzendente, das innerhalb und außerhalb von Dir existiert. Du machst diesen ersten Schritt tatsächlich selbst und ich helfe Dir dabei. Wenn Du das ein Mal gemacht hast, kannst Du den Kontakt zu Deinem Hohen Selbst danach jederzeit selbst wieder herstellen und Dich mit seiner inspirierenden Wirklichkeit verbinden.

Die nächsten Termine sind am Montag den 17. April und am Montag den 24. April 2017 jeweils um 19:30 Uhr – oder auch nach persönlicher Vereinbarung. Die Veranstaltung läuft auf Spendenbasis und dauert ca. bis 21:00 Uhr. Bitte vorher telefonisch oder per Email anmelden!

Kontakt und Adresse

Vinzent Liebig
Eichbergstrasse 56
79117 Freiburg
TEL: 0761-6967248
changchub11(at)yahoo.de

Okt 082016
 

Das Saturn/Neptun-Quadrat, das in diesem Jahr im September zum letzten Mal exakt wurde, löst sich endlich auf. Das ist ein Grund zum Aufatmen, denn Saturn/Neptun ist wirklich keine besonders angenehme Konstellation. Hier ein paar typische Erscheinungsformen: Weiterlesen »

Jul 242015
 

Dzogchenmandala800

Selbsteinweihung bedeutet, dass ich Ihnen eine Methode zeige, mit der Sie den Kontakt zu Ihrem Hohen Selbst herstellen können. Es handelt sich um eine Einweihung, eine Initiation, also um einen „ersten Schritt“, und zwar in das Göttliche, das Transzendente, das innerhalb und außerhalb von Ihnen existiert. Sie machen diesen ersten Schritt tatsächlich selbst und ich assistiere Ihnen dabei. Wenn Sie das ein Mal gemacht habt, können Sie den Kontakt zu Ihrem Hohen Selbst danach jederzeit bewusst selbst wieder herstellen und sich mit seiner inspirierenden Wirklichkeit verbinden.

Das Hohe Selbst ist ein Aspekt der Ganzheit jedes Menschen.

Weiterlesen »

Mrz 252014
 

Frühlingsanfang 2014

Frühlingsanfang am 20.3.2014 um 16:56:53 Weltzeit

„Da jedoch eine derartige Erforschung mühsam und höchst dunkel ist, so werden wir weit leichter aus uns selbst die Natur unseres Genius entziffern, wenn wir genau auf das Acht geben, was im ersten noch unbefleckten Jugendalter, oder wenn wir frei von eitlen Sorgen und Leidenschaften sind, die Seele uns eingibt, der Instinkt der Natur diktiert, und wozu der Himmel uns geneigt macht. Dies sind dann ohne Zweifel die Ratschläge des Genius, der einem jedem von seiner Geburt an gegeben ist, und der uns dahin leitet und dazu aufmuntert, wozu sein Gestirn uns Neigung verleiht.“ Weiterlesen »

 25. März 2014  Veröffentlicht von um 18:36  Allgemein Tagged with: , , , ,  Keine Antworten »
Jan 112014
 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wisst Ihr eigentlich, wer der „Nachd-Grabb“ ist? Der Nachd-Grabb gehört zum Repertoire schwäbischer Erziehungsmittel. Es handelt sich um einen schwarzen Vogel, ähnlich einem Raben oder einer Krähe (schwäbisch „Grabb“) mit großen Flügeln und Krallen, der bei Nacht (schwäbisch „Nachd“) erscheint, um Kinder zu kidnappen. Als Kind hörte ich oft, wie die Nachbarn abends ihre Kindern riefen: „Wenn Du edz nedd glei hoim kommsch, nooh holdd dieh der Nachd-Grabb!“ Zu Deutsch: „Wenn Du jetzt nicht gleich nach Hause kommst, dann holt Dich der schwarze Vogel mit den großen Flügeln und Krallen!“ Und später in der Dunkelheit hörte ich dann, wie die Nachbarn ihre Kinder verprügelten.

In der Schule wurde die Angstgestalt des „Nachd-Grabb“ durch den „lieben Gott“ abgelöst. Weiterlesen »